Start Unternehmen Dicht Dran Unternehmen gegen Corona (28): Sartorius fördert Forschungsprojekt der Uni-Medizin

Unternehmen gegen Corona (28): Sartorius fördert Forschungsprojekt der Uni-Medizin

-
TEILEN
Professor Konrad Meissner, Direktor der Klinik für Anästhesiologie der UMG, mit Sartorius-Chef Dr. Joachim Kreuzburg und Professor Wolfgang Brück, Sprecher des UMG-Vorstands (v.r.). Foto: Sartorius/Bühl

 

Zur weiteren Erforschung von Covid-19 unterstützt die Göttinger Sartorius AG die Universitätsmedizin Göttingen mit 500.000 Euro.

In den kommenden drei Jahren setzt die Klinik für Anästhesiologie der Universitätsmedizin die Sartorius-Fördermittel ein, um unter anderem die Entstehung und das Fortschreiten der Sars-Cov2-vermittelten Lungenerkrankung und den Einfluss bestimmter Beatmungstherapien von Covid-19-Patienten zu untersuchen. Ziel ist es, eine Nachwuchsforschergruppe „Akutes Lungenversagen“ aufzubauen. Die UMG gilt als international führendes Zentrum für die wissenschaftliche Erforschung und Weiterentwicklung von Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des akuten Lungenversagens.

„Die aktuelle Corona-Pandemie und vergleichbare Epidemien zeigen, wie wichtig die richtige Therapie schwerer Lungenerkrankungen ist. Die praxisorientierte klinische Forschung der hochkarätigen Nachwuchsgruppe kann wichtige Fortschritte liefern und einen exzellenten Schwerpunkt der UMG weiter stärken“, sagte der Sartorius-Vorstandsvorsitzende Joachim Kreuzburg. Vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie hatten Aufsichtsrat und Vorstand der Sartorius AG angekündigt, Menschen und Institutionen zu unterstützen, die durch die Krise besonders hart getroffen sind, oder eine wichtige Rolle bei ihrer Bewältigung spielen.

Da es zu der Sars-Cov2-vermittelten Erkrankung bisher nur wenige systematische Daten gibt, arbeiten Menschen in Forschung und Klinik mit Hochdruck an Studien im Bereich der Diagnostik und Therapie des akuten Lungenversagens bei Covid-19. Hier setzt die Nachwuchsforschergruppe an, die sich methodisch auf etablierte Strukturen und erfahrene Mentoren stützen kann. „Bisherige Konzepte und Therapieempfehlungen des akuten Lungenversagens sind nicht ohne weiteres auf die Covid-19-Erkrankung übertragbar. Diese Forschung ist somit essenziell, um geeignete Diagnostik-und Therapieempfehlungen für schwer kranke Covid-19-Patienten geben zu können. Sartorius ermöglicht uns durch diese Spende entscheidende Mittel für zusätzliche Forschungsmöglichkeiten“, betonte Professor Dr. Wolfgang Brück, Sprecher des Vorstandes der Universitätsmedizin Göttingen. „Die Fördermittel von Sartorius erlauben es uns, neben der reinen Projektförderung exzellente Nachwuchswissenschaftler weiterzuentwickeln und ihnen eine spätere Antragstellung in Programmen, wie zum Beispiel dem Heisenberg-Programm der DFG, zu ermöglichen, und damit langfristige Forschungsperspektiven an der Universitätsmedizin Göttingen zu gestalten”, sagt Professor Dr. Konrad Meissner, Direktor der Klinik für Anästhesiologie an der UMG.

An dieser Stelle berichten wir über Unternehmen, die sich mit Ideen und Engagement, mit ihren Produkten und Dienstleistungen am Kampf gegen das Coronavirus beteiligen.

Weitere Beiträge:

Hahnemühle: Papier gegen das Virus

Polyform: Mit Visieren in die Bresche

Continental: Medizin-Schläuche für die Lombardei

Agentur Sprachkultur: Kostenlose Telefonübersetzung

vph mit Partnern für Visier und Maske

Arineo unterstützt beim Einrichten von Home Office

VWN und Eventfirmen lassen Telemoritz erstrahlen

Wilvorst produziert Behelfs-Mund-Nasen-Masken statt Hochzeitsanzüge

DRELUSO stellt Händedesinfektionsmittel her

Hildesheimer Sparkasse liefert Bargeld nach Hause

IGO3D: Mit 3D-Druckern Lieferketten schließen

Noch mehr Teile aus dem 3D-Drucker

Maskenpflicht: Erkennung per KI und Tablet am Geschäftseingang

Laverana unterstützt Land Niedersachsen

Live-Konzerte und Kino als Autoevents

Kayser-Gruppe produziert Alltagsmasken im großen Stil

Online-Plattform bietet Masken-Info

Fidlock spendet Schutztaschen für die Medizin

Continental liefert Bezüge für Aufwachliegen

Aus dem Drucker was für die Ohren

Bebek Racewear – Masken vom Rennanzug-Hersteller

VGH startet Spendenaktion in der Krise

Continental-Mitarbeiter engagieren sich weltweit

Nord/LB-Belegschaft unterstützt soziale Einrichtungen

Wertgarantie-Webinare für Fachhändler

Ottobock erweitert Produktpalette und spendet

Hahnemühle spendet fast 160000 Alltagsmasken aus eigener Produktion

Sartorius fördert Forschungsprojekt der Uni-Medizin

Lyreco spendet FFP2-Masken an Klinikum Görlitz

Fruchtsaft von Beckers für soziale Einrichtungen

Laptops helfen Schüler beim digitalen Lernen

PB 0110 produziert nachhaltige „Puremasks“

Deutsche Bank spendet für Diakonie

 

Kontakt zum Autor

Klaus Pohlmann

Sie haben Fragen oder Anregungen?
Dann schreiben Sie dem Autor: