Start Unternehmen Dicht Dran Unternehmen gegen Corona (26): Ottobock erweitert Produktpalette und spendet

Unternehmen gegen Corona (26): Ottobock erweitert Produktpalette und spendet

-
TEILEN
Ottobock hat einen hygienischen Türgriff entwickelt. Foto: Ottobock.

Der Ottobock-Konzern aus Duderstadt hat seine Produktpalette um Produkte, die die Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus verringern, erweitert und in den vergangenen Wochen verschiedene Spenden übergeben.

Türöffner, Hygienegriffe, Community Masken, Kunststoffvisiere: Die Mitarbeiter des Duderstädter Unternehmens haben in interdisziplinären Teams neue Produkte hergestellt, die dabei helfen, die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus am Arbeitsplatz zu verringern. Gleichzeitig reagiert Ottobock damit auf die steigende Nachfrage nach Zubehör zur Kontaktminimierung.

Auf Initiative des Lorenz-Böhler-Krankenhauses in Wien hat Ottobock hygienische Türgriffe (siehe Foto) produziert und installiert. Die Türgriffe lassen sich mit dem Unterarm öffnen, sodass eine Übertragung des Coronavirus über die Hände unterbunden werden kann. Die Einzelteile für die Türgriffe werden im 3D-Druck von mehreren Standorten und Tochtergesellschaften produziert. Die neu produzierten Kunststoffvisiere hat Ottobock an verschiedene Einrichtungen und Arztpraxen gespendet. 100 Exemplare gingen beispielsweise an die Universitätsmedizin Göttingen. Den Pflegekräften der Caritas-Sozialstation Untereichsfeld hat das Unternehmen einen Teil seiner Bestände an FFP2- und FFP3-Schutzmasken gespendet.

Auszubildende der Technischen Orthopädie haben in Duderstadt nicht-medizinisch-getestete „Community Masken“ aus Baumwolle und Filterfließ zum Fremdschutz genäht.
Professor Hans Georg Näder, Vorsitzender des Verwaltungsrats und Eigentümer der Ottobock SE & Co. KGaA, hat im Rahmen der Initiative ‚HGN Covid-19 Support‘ Care-Pakete an Ottobock Niederlassungen, Tochtergesellschaften und gemeinnützige Einrichtungen gespendet, die besonders stark von der Coronavirus-Krise betroffen sind. Mit jeweils 25 000 US-Dollar unterstützt er Hilfsorganisationen, die Bedürftige in Austin, Buenos Aires, Rio und Campinas mit Lebensmitteln versorgen. Weitere 10 000 US-Dollar kommen dem Programm ‚Mobile Speisekammer‘ der Central Texas Food Bank zugute.
Die Spende wurde von zwei lokalen Familienstiftungen in Austin verdoppelt, so dass damit
80 000 Mahlzeiten finanziert werden können. Die Hilfsorganisation verteilt ganze
LKW-Ladungen mit Lebensmitteln an bedürftige Menschen in Texas.

Ferner hat Näder 300 iPads an Kinder aus benachteiligten Familien gespendet und ermöglicht ihnen damit den Zugang zu digitalen Bildungsangeboten. Außerdem unterstützt er ein App-Projekt der Stadtentwicklungsinitiative Duderstadt 2030; die App „dud.info“ bietet Newsbeiträge von Stadt- und Kreisverwaltung, wichtige Aufrufe an die Bürger und geänderte Öffnungszeiten der Geschäfte.

An dieser Stelle berichten wir über Unternehmen, die sich mit Ideen und Engagement, mit ihren Produkten und Dienstleistungen am Kampf gegen das Coronavirus beteiligen.

Weitere Beiträge:

Hahnemühle: Papier gegen das Virus

Polyform: Mit Visieren in die Bresche

Continental: Medizin-Schläuche für die Lombardei

Agentur Sprachkultur: Kostenlose Telefonübersetzung

vph mit Partnern für Visier und Maske

Arineo unterstützt beim Einrichten von Home Office

VWN und Eventfirmen lassen Telemoritz erstrahlen

Wilvorst produziert Behelfs-Mund-Nasen-Masken statt Hochzeitsanzüge

DRELUSO stellt Händedesinfektionsmittel her

Hildesheimer Sparkasse liefert Bargeld nach Hause

IGO3D: Mit 3D-Druckern Lieferketten schließen

Noch mehr Teile aus dem 3D-Drucker

Maskenpflicht: Erkennung per KI und Tablet am Geschäftseingang

Laverana unterstützt Land Niedersachsen

Live-Konzerte und Kino als Autoevents

Kayser-Gruppe produziert Alltagsmasken im großen Stil

Online-Plattform bietet Masken-Info

Fidlock spendet Schutztaschen für die Medizin

Continental liefert Bezüge für Aufwachliegen

Aus dem Drucker was für die Ohren

Bebek Racewear – Masken vom Rennanzug-Hersteller

VGH startet Spendenaktion in der Krise

Continental-Mitarbeiter engagieren sich weltweit

Nord/LB-Belegschaft unterstützt soziale Einrichtungen

Wertgarantie-Webinare für Fachhändler

Ottobock erweitert Produktpalette und spendet

Hahnemühle spendet fast 160000 Alltagsmasken aus eigener Produktion

Sartorius fördert Forschungsprojekt der Uni-Medizin

Lyreco spendet FFP2-Masken an Klinikum Görlitz

Fruchtsaft von Beckers für soziale Einrichtungen

Laptops helfen Schüler beim digitalen Lernen

PB 0110 produziert nachhaltige „Puremasks“

Deutsche Bank spendet für Diakonie

 

Kontakt zum Autor

Barbara Dörmer

Sie haben Fragen oder Anregungen?
Dann schreiben Sie dem Autor: