Start Unternehmen Dicht Dran Unternehmen gegen Corona (4): Übersetzung telefonisch ins Krankenhaus

Unternehmen gegen Corona (4): Übersetzung telefonisch ins Krankenhaus

-
TEILEN
Vardanush Gevorgyan. Gründerin der Agentur Sprachkultur.
Die hannoversche Agentur Sprachkultur bietet ihren telefonischen Dolmetscher-Service für Krankenhäuser während der Corona-Krise bundesweit und kostenlos an.

Seit einigen Jahren bietet Vardanush Gevorgyan für das Klinikum Region Hannover (KRH) einen besonderen Service an: telefonisches Dolmetschen für Ärztinnen und Ärzte, wenn sie Probleme haben, Menschen zu verstehen, die sie medizinisch betreuen und die nicht deutsch sprechen. Jetzt, während der Corona-Krise, machte sich die 36-jährige Unternehmerin Gedanken, wie sie damit – auch deutschlandweit – helfen kann: „Alle sind jetzt von der Corona-Krise betroffen! Das Krankenhauspersonal leistet für unsere Gesellschaft eine großartige Arbeit und dafür danken wir ihnen sehr. Ich möchte deshalb gern etwas zurückgeben. Als Unternehmen haben wir uns Gedanken dazu gemacht, wie wir dabei helfen können. Wir werden unser Telefondolmetschen ab sofort deutschlandweit und kostenfrei während der Corona-Krise anbieten.“

So funktioniert’s: Zwischen 8 und 13 Uhr ist für Krankenhäuser deutschlandweit die Bereitschaftsnummer 0172 / 15 16 638 geschaltet und bis Ende April kostenfrei. In spätestens 15 Minuten, so die Zusage, kommt dann ein Rückruf, und Ärztinnen oder Ärzte, die Erkrankten sowie die Dolmetscherin oder der Dolmetscher können gemeinsam sprechen.

Die gebürtige Armenierin, die seit ihrem neunten Lebensjahr Wahl-Hannoveranerin ist, bietet ihren Service jetzt für Sprachen an: armenisch, englisch, russisch ukrainisch, arabisch, spanisch, rumänisch, serbisch, kroatisch und bosnisch.

Vardanush Gevorgyan gründete die Agentur Sprachkultur GmbH vor sieben Jahren in Hannovers. Heute ist sie weltweit mit 150 Übersetzerinnen und Übersetzern vernetzt.

An dieser Stelle berichten wir über Unternehmen, die sich mit Ideen und Engagement, mit ihren Produkten und Dienstleistungen am Kampf gegen das Coronavirus beteiligen. Weitere Beiträge:

Hahnemühle: Papier gegen das Virus

Polyform: Mit Visieren in die Bresche

Continental: Medizin-Schläuche für die Lombardei

Agentur Sprachkultur: Kostenlose Telefonübersetzung

vph mit Partnern für Visier und Maske

Arineo unterstützt beim Einrichten von Home Office

VWN und Eventfirmen lassen Telemoritz erstrahlen

Wilvorst produziert Behelfs-Mund-Nasen-Masken statt Hochzeitsanzüge

DRELUSO stellt Händedesinfektionsmittel her

Hildesheimer Sparkasse liefert Bargeld nach Hause

IGO3D: Mit 3D-Druckern Lieferketten schließen

Noch mehr Teile aus dem 3D-Drucker

Maskenpflicht: Erkennung per KI und Tablet am Geschäftseingang

Laverana unterstützt Land Niedersachsen

Live-Konzerte und Kino als Autoevents

Kayser-Gruppe produziert Alltagsmasken im großen Stil

Online-Plattform bietet Masken-Info

Fidlock spendet Schutztaschen für die Medizin

Continental liefert Bezüge für Aufwachliegen

Aus dem Drucker was für die Ohren

Bebek Racewear – Masken vom Rennanzug-Hersteller

VGH startet Spendenaktion in der Krise

Continental-Mitarbeiter engagieren sich weltweit

Nord/LB-Belegschaft unterstützt soziale Einrichtungen

Wertgarantie-Webinare für Fachhändler

Ottobock erweitert Produktpalette und spendet

Hahnemühle spendet fast 160000 Alltagsmasken aus eigener Produktion

Sartorius fördert Forschungsprojekt der Uni-Medizin

Lyreco spendet FFP2-Masken an Klinikum Görlitz

Fruchtsaft von Beckers für soziale Einrichtungen

Laptops helfen Schüler beim digitalen Lernen

PB 0110 produziert nachhaltige „Puremasks“

Deutsche Bank spendet für Diakonie

 

 

Kontakt zum Autor

Klaus Pohlmann

Sie haben Fragen oder Anregungen?
Dann schreiben Sie dem Autor: