Start Themen Im Fokus Die Freitags-Kolumne: Wetten, dass …

Die Freitags-Kolumne: Wetten, dass …

-
TEILEN

… es kein zurück gibt? Wie anders als mit der Sehnsucht nach der Vergangenheit wäre sonst die Retro-Welle zu erklären, die gerade durch das Fernsehprogramm schwappt. Und jetzt also „Wetten, dass …“Sogar „Wer wird Millionär?“ ist wieder da. Vorsicht, Satire: Natürlich, die Ratesendung ist ein Retro-Dauerbrenner und war nie weg. Wissen wir natürlich.

Vielleicht ist es ja auch so ein Ding für Boomer und Boomerinnen, die sich zurückwünschen in Zeiten lange vor Corona. An das vertraute Lagerfeuer, um das man sich versammelte, um dann Baggerwetten und Schummeleien zu besprechen. Sollte es so sein, möchte man eigentlich nicht dazugehören.

Aber solange sich das alles in der irrealen Welt des Fernsehens bewegt, mag ja alles in Ordnung sein. Es gibt kein zurück. Ein deutscher Konzernchef hat es in dieser Woche auf den Punkt gebracht, sinngemäß so: Es sei eine Illusion, die Krise abzuwettern und dann in den alten Strukturen weiterzumachen. Die Welt ist im Wandel. Und die Zeit läuft nicht für uns.

Apropos: Die Fußball-WM geht ja auch los. Ach, was war das schön 1974 und 1990 …

Ursprünglich als Wirtschaftspolitisches Streiflicht, später in einer eigenen Rubrik „Streiflichter“: Glossen begleiten die Niedersächsische Wirtschaft von Anfang an und hatten schon in Vorgänger-Publikationen ihren Platz. An dieser Stelle finden Sie jeden Freitag eine Glosse in dieser Tradition.