TEILEN

Vorzugsweise Startups oder kleine und mittlere Unternehmen, die Projekt zur Implementierung Künstlicher Intelligenz (KI) vorantreiben wollen, können bis zum 30. November 2022 beim Forschungszentrum L3S der Leibniz Universität Hannover ihre Konzeptideen einreichen.

Die besten vier bis sechs Projektvorschläge erhalten für die Umsetzung eine Förderung von bis zu 25.000 Euro. Die Kleinprojekte sollen Beispiele und Lösungsansätze für die nutzbringende Anwendung von KI in der Produktion aufzeigen und so die Angebote von IIP-Ecosphere sinnvoll ergänzen. Dabei sind Bewerbungen mit Projekten in den Kategorien I (KI-Demonstratoren) und II (KI-Plattformkomponenten) möglich. Nach der Auswahlphase haben die Gewinner vier bis maximal sechs Monate Zeit für die Umsetzung ihrer Projektideen.
Der Wettbewerb ist ein Teil des Förderprojekts „IIP-Ecosphere – Next Level Ecosphere for Intelligent Indstrial Production“, der durch das Bundeswirtschaftsministerium gefördert wird und seit 2019 Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft vernetzt. Aktuell sind 18 Konsortial- und 57 assoziierten Partnern angebunden; darunter auch die Industrie- und Handelskammer Hannover. In diesem Ökosystem werden intelligente Produktionsschritte und anwendungsorientierte KI-Methoden sowie innovative Geschäftsmodelle für die nächste Generation der Industrie 4.0 entwickelt. Zudem werden rechtliche, organisatorische und technische Rahmenbedingungen erarbeitet, damit Daten einfacher und sicherer zur Verbesserung und Entwicklung neuer Dienste geteilt werden können.

Kontakt: Susanne Oetzmann
Regional Innovation Hub (RIH)
IIP-Ecosphere
Forschungszentrum L3S
Leibniz Universität Hannover
Appelstr. 9a, 30167 Hannover
Tel. 0511/762-19334
E-Mail: oetzmann@L3S.de

www.iip-ecosphere.de

Nähere Informationen zum Thema finden Sie unter
https://www.iip-ecosphere.de/ideenwettbewerb/