TEILEN

Unter dem Titel „Weiblich, nachhaltig, gut im Geschäft“ dreht sich beim Niedersächsischen Unternehmerinnenkongress am 26. November in diesem Jahr alles um nachhaltiges Wirtschaften. Unternehmerinnen berichten in Keynotes, Workshops und beim Networking mit Musik von ihren Nachhaltigkeitskonzepten. Auch eine digitale Teilnahme per Youtube-Stream ist möglich.

Ein nachhaltiges Beispiel zeigt Dr. Antje von Dewitz, Geschäftsführerin des Outdoor-Ausrüsters Vaude. Das Unternehmen hat umfassende, transparente soziale und ökologische Standards in seinen globalen Lieferketten aufgebaut. Seit 2022 ist Vaude mit allen global produzierten Produkten klimaneutral, für den Firmenstandort Tettnang gilt dies bereits seit 2012. Auf dem Kongress erläutert Dewitz ihr gemeinwohl-zertifiziertes Geschäftsmodell. Darüber hinaus berichten Iyabo Kaczmarek und Alexandra Faruga von „Unter einem Dach“ im sogenannten Business-Slam, wie sie mit ihrer lokalen Textilproduktion Transportwege und Ressourcen einsparen. Unternehmerin Mira Jago gibt ebenfalls Einblicke und Tipps für nachhaltiges Wirtschaften. Mit „Cockoo Coding“ entwickelt sie Apps für Firmen und setzt sich ehrenamtlich dafür ein, mehr Frauen in die Programmierung zu bringen. Im „Deep Dive“ erklärt unter anderem die frühere McKinsey-Beraterin Dr. Kerstin Humberg, wie Positive Psychologie auch bei langen To-do-Listen und hohen Ansprüchen zu nachhaltigem Erfolg führt.

Grußworte kommen von Daniela Behrens, als Ministerin in Niedersachsen unter anderem für Arbeit und Gleichstellung zuständig, von der hannoverschen Wirtschafts- und Umweltdezernentin Anja Ritschel und von Hannoverimpuls-Geschäftsführerin Doris Petersen.

Infos und Anmeldung unter:
www.unternehmerinnenkongress-nds.de