Start Themen Im Fokus Bremse, halbtrocken: Continental gewinnt US-Auftrag

Bremse, halbtrocken: Continental gewinnt US-Auftrag

-
TEILEN

Hannover. Der Continental-Konzern hat im dritten Quartal einen Auftrag für die Serienproduktion ihres halbtrockenen Bremssystems (auch Future Brake System, FBS, genannt) im Wert von rund 1,5 Mrd. Euro erhalten. Der gesamte Auftragsumfang liegt bei über 2 Mrd. Euro. Der Start der Serienproduktion bei einem nordamerikanischen Automobilhersteller ist für 2025 geplant. Continental wird bei ihrem Kunden einen Technologiewechsel von einem nassen zu einem halbtrockenen Bremssystem einleiten, ds mehrere neue Komponenten umfasst. Das Future Brake System von Continental verwendet an der Hinterachse elektromechanische Bremsen, die „trocken“, also ohne Bremsflüssigkeit, betrieben werden. An der Vorderachse werden die Radbremsen weiterhin hydraulisch betätigt. Neben dem halbtrockenen Bremssystem bestellte der Automobilhersteller auch Continental Air Supply, ein hochintegriertes Luftversorgungssystem, das in Kombination mit Luftfedern an der Vorder- und Hinterachse zur Luftfederung eingesetzt wird.