TEILEN

Nach dem Zusammenstoß zweier Güterzüge bei Lehrte kommt es noch bis mindestens 16. Dezember auf der Bahnstrecke zwischen Berlin und Hannover zu Verspätungen und Zugausfällen. Bei den noch verkehrenden Zügen muss mit einer sehr hohen Auslastung gerechnet werden.

Reisende, die im Zeitraum vom 18. November bis 16. Dezember eine geplante Fahrt aufgrund der Streckensperrung verschieben möchten, können ihr bereits gebuchtes Ticket für den Fernverkehr ab sofort bis einschließlich 23. Dezember flexibel nutzen. Sitzplatzreservierungen können kostenfrei storniert werden.

Alternative Reisemöglichkeiten bestehen zwischen Berlin und dem nördlichen NRW durch Umsteigeverbindungen über Hamburg Hbf. sowie zwischen Berlin und dem südlichen NRW durch Umsteigeverbindungen über Frankfurt am Main Hbf.

Zwischen Hannover und Wolfsburg verkehren stündlich Ersatzbusse.

Weitere Informationen auf der Internetseite der Bahn:
https://www.bahn.de/service/fahrplaene/aktuell