TEILEN

Das Niedersächsische Wirtschaftsministerium startet in Kooperation mit der Digitalagentur Niedersachsen und dem Mittelstand-Digital Zentrum Hannover im September die Roadshow „Digitale Produktion“ und ist zu Gast bei Digitalen Orten in Niedersachsen. Die gastgebenden Einrichtungen sind Vorreiter der Digitalisierung, gestalten den digitalen Wandel aktiv mit und wurden dafür bereits durch das Wirtschaftsministerium als „Digitale Orte Niedersachsen“ ausgezeichnet.

Zentraler Bestandteil der Roadshow ist die Mobile Fabrik des Mittelstand-Digital Zentrums Hannover. Die vom Wirtschaftsministerium geförderte Fabrik bringt Demonstratoren und Digitalisierungslösungen zum Anfassen und Ausprobieren mit. Der durch das niedersächsische Digitalisierungsministerium geförderte Roadshow-Anhänger ist mit seiner digitalisierten Prozesskette deutschlandweit einmalig. Den Auftakt der Roadshow gab Stefan Muhle, Staatssekretär für Digitalisierung, auf der Techtide bekannt. Die Termine:

20.09. 15:00 Uhr: Broetje-Automation GmbH, Rastede
Zu Gast bei der Broetje-Automation GmbH geht es in fachlichen Impulsen unter anderem um das Thema „Digitaler Zwilling im realen Einsatz“. Neben den Digitalisierungslösungen aus der Mobilen Fabrik gibt es bei einer Unternehmensführung zudem exklusive Einblicke in den Shopfloor des Gastgebers. Digitalisierungsstaatssekretär Stefan Muhle wird beim Auftakt der Reihe in Rastede ebenfalls vor Ort sein.

22.09. 11.00 Uhr: Laser Zentrum Hannover e.V., Hannover
Beim zweiten Termin ist die Roadshow beim Forum „Additive Fertigung“ von Niedersachsen ADDITIV im Laser Zentrum Hannover e.V. zu Gast. Welche Potenziale bietet die Additive Fertigung? Welche Rolle spielt die Digitalisierung? Und welche Ansätze im Bereich der Nachhaltigkeit gibt es bereits? Hochkarätige Referentinnen und Referenten stellen in spannenden Vorträgen ihre Visionen für die digitale Produktion der Zukunft vor. Mit dabei: die Mobile Fabrik mit Lösungen zum Anfassen.

Details zu beiden Veranstaltungen und Anmeldung

Für die Auszeichnung „Digitale Orte Niedersachsen“ des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung können sich Schulen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Start-ups, kleine und mittelständische Firmen ebenso wie Industriebetriebe, Handwerksbetriebe, caritative Einrichtungen und andere Institutionen bei der Digitalagentur Niedersachsen bewerben. Es handelt sich um eine Auszeichnung, die das außergewöhnliche Engagement für das Gelingen der Digitalisierung im jeweiligen Bereich herausstellt. Die Ausgezeichneten verpflichten sich im Gegenzug, andere Menschen und Institutionen über ihren Weg zur fortschreitenden Digitalisierung zu informieren.

Das Mittelstand-Digital Zentrum Hannover ist Teil des Netzwerks Mittelstand-Digital. Der Förderschwerpunkt bietet KMU mit den Mittelstand-Digital Zentren, der Initiative für IT-Sicherheit in der Wirtschaft und Digital Jetzt umfassende Unterstützung bei der Digitalisierung. Die Unternehmen profitieren von konkreten Praxisbeispielen und passgenauen, anbieterneutralen Angeboten zur Qualifikation und IT-Sicherheit. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz ermöglicht die kostenfreie Nutzung und stellt finanzielle Zuschüsse bereit. / tr