TEILEN

Seit August 2018 können Unternehmen junge Menschen im Beruf „Kauffrau/-mann im E-Commerce“ ausbilden. Zu den Ausbildungsinhalten gehören einerseits klassische kaufmännische Tätigkeiten wie Produktbeschaffung oder Kosten- und Leistungsrechnung. Der Schwerpunkt liegt aber auf dem digitalen Vertrieb und Marketing: Die Azubis lernen beispielsweise das Nutzerverhalten zu analysieren, Produkte in den Online-Shop einzupflegen, das passende Bezahlsystem auszuwählen und auf verschiedenen Kanälen mit Kunden zu kommunizieren.

Der Beruf kann in allen Unternehmen erlernt werden, die Produkte und Dienstleistungen ganz oder teilweise online vertreiben – beispielsweise Unternehmen aus der Tourismuswirtschaft, Dienstleistungsanbieter und Hersteller, Logistik- und Mobilitätsdienstleister oder Finanzdienstleister wie Banken und Versicherungen.

Online-Info-Veranstaltung zu „e-commerce-Kaufleuten“
Die Agentur für Arbeit Osterode, die BBS I Osterode, der MEKOM
Regionalmanagement Osterode am Harz e. V. sowie die Geschäftsstelle Göttingen der IHK Hannover laden interessierte Unternehmen am 13. Oktober, von 15 bis 16:30 Uhr, zu einer Online-Infoveranstaltung zum Beruf und zur Beschulung ein.

Aus der Praxis eines ausbildenden Unternehmens berichtet die Geschäftsführerin der Lotta Karotta Bio-Lieferservice OHG aus Gleichen gemeinsam mit ihrer Auszubildenen.

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist über die die BBS 1 Osterode möglich: https://umfrage.bbs1osterode.de/8

Details zu den Lernfeldern der BBS I Osterode

Ansprechpartnerin zu Ausbildungsverträgen: IHK Hannover, Silke Döbbecke, Tel. 0511/3107-284, doebbecke@hannover.ihk.de

Beschulung in Osterode am Harz: www.bbs1osterode.de/index.php/e_commerce/

Beschulung in Hannover:
https://www.bbs-handel.de/index.php/de/bildungsangebote/e-commerce

Beschulung in Hildesheim:
https://www.fls-hi.de/kaufmann-frau-im-e-commerce.html