TEILEN

Die internationale Arbeitsteilung war lange ein Erfolgsmodell und hat weltweit den Wohlstand gehoben. Dann unterbrach erst Corona die Lieferketten und seit Februar wirkt sich der Krieg in der Ukraine auch massiv auf die Rohstoffmärkte aus. Es zeigt sich welche Abhängigkeiten entstanden sind und wie fragil das auf der Globalisierung beruhende Wirtschaftsmodell geworden ist.

Wie geht es nun weiter? Mit einem neuen Trend zur Deglobalisierung? Oder kommt die Globalisierung gestärkt aus der Krise? Eine renommiert aus Wissenschaft und Wirtschaft besetzten Diskussionsrunde nimmt am 11. Oktober auf Einladung der IHK Hannover, der Wirtschaftsförderung Hannoverimpuls, der Sparkasse Hannover und der Unternehmerverbände Niedersachsen diese Fragen in den Blick. 

Teilnehmende der Diskussionsrunde

Professor Dr. Dalia Marin, TUM School of Management der TU München

Torsten Windels, Ökonom und langjähriger Chefvolkswirt der Nord/LB

Dr. Andreas Jäger, Geschäftsführer der Arnold Jäger Holding GmbH

Wolfang Reichelt, CEO Block Transformatoren-Eletronik GmbH

Hier finden Sie weitere Hinweise zur Veranstaltung. Und hier können Sie sich anmelden.