TEILEN

Die hannoversche Mediengruppe Heise unterstützt die Menschen in der Ukraine und spendet insgesamt 50.000 Euro an die Initiative „Deutschland hilft“. In dieser Initiative haben sich vor gut 20 Jahren große Hilfsorganisationen zusammengeschlossen. Außerdem sammelt man bei Heise gezielt noch bis zum 8. März bestimmte Sachspenden, die über die Ukrainische Griechisch-katholische Personalpfarrei St.-Wolodymyr-Kirche in Hannover-Misburg in die Ukraine gebracht werden soll: Verbandsmaterial und Schmerzmittel, haltbare und originalverpackte Lebensmittel wie Reis, Nudeln, Konserven und Babynahrung, neue Woll- oder Fleecedecken, Drogerie- und Hygieneartikel. Ausdrücklich werden weder Kleidung noch Spielsachen benötigt. In diesem Zusammenhang weist Heise auch auf die Website des Freiwilligenzentrums Hannover hin.

Sie planen auch eine Hilfsaktion mit ihrem Unternehmen oder wissen von der großzügigen Unterstützung eines Unternehmens, dann geben Sie uns gern bescheid.

nw@hannover.ihk.de, Tel. 0511 3107–468