Start Unternehmen Personalien Dirk Roßmann zieht sich aus der Geschäftsführung zurück

Dirk Roßmann zieht sich aus der Geschäftsführung zurück

-
TEILEN
Dirk (l.) und Raoul Roßmann. Foto: Rossmann.

Dirk Roßmann, Gründer und Gesellschafter der Rossmann-Drogeriemärkte, scheidet nach Vollendung seines 75. Lebensjahres zum 30. September als Geschäftsführer der Dirk Rossmann GmbH aus. Sprecher der Rossmann-Geschäftsführung wird Raoul Roßmann (36), jüngerer Sohn und designierter Nachfolger von Dirk Roßmann.

Raoul Roßmann verantwortet und prägt bereits seit einigen Jahren das operative Geschäft der Drogeriemärkte. Seit 2015 ist er Geschäftsführer für Einkauf und Marketing. Weiterhin in der Rossmann-Geschäftsführung sind Alice Schardt-Roßmann, Michael Rybak und Peter Dreher.

Dirk Roßmann bleibt im Beirat der der Drogeriemärkte sowie Geschäftsführer und Sprecher der Rossmann Beteiligungs GmbH. Die Rossmann Beteiligungs GmbH befindet sich zu 100 Prozent im Familienbesitz der Gesellschafter Dirk Roßmann, Daniel Roßmann und Raoul Roßmann und hält einen Anteil von 60 Prozent an den Drogeriemärkten.

Der Rossmann-Konzern hat im Jahr 2020 einen Umsatz von 10,35 Milliarden Euro erzielt. Inzwischen hat Rossmann auch Märkte in Polen, Ungarn, Tschechien, Türkei, Albanien, Kosovo und Spanien eröffnet.

Dirk Roßmann, der am 7. September 75 wird, will sich künftig der Schriftstellerei widmen. Nach seiner Biografie und dem Thriller „Der neunte Arm des Oktopus“, erscheint am 18. Oktober mit „Der Zorn des Oktopus“ die Fortsetzung des Bestselleromans.

Foto: Rossmann

Im März 1972 eröffnete in Hannover (Jakobistraße 6) der erste „Rossmann-Markt für Drogeriewaren“ in Deutschland.