TEILEN

Um mehr Menschen zu erreichen und für eine Impfung gegen das Corona-Virus zu motivieren, startet das Land Niedersachsen eine neue Werbekampagne. „Geimpft sind wir stärker! Darum: Impfen, Schützen, Testen“ heißt das Motto auf den Motiven, die neben Deutsch auch acht verschiedene Fremdsprachen nutzen, um auch Menschen mit Migrationshintergrund zu erreichen. Die mit mehr als 3 Mio. Euro ausgestattete crossmediale Kampagne wird mit einer Webseite, über Zeitungs- und Social-Media-Anzeigen, mit Plakaten, Flyern und aufsuchenden Teams über die Corona-Impfung aufklären und dafür werben.

63,9 Prozent der Menschen in Niedersachsen haben mittlerweile ihre erste Corona-Schutzimpfung erhalten. 49,1 Prozent sind bereits vollständig geimpft. „Angesichts der Infektionslage ist es mir wichtig, die Impfbereitschaft hoch zu halten und die Impfquote zu erhöhen. Jetzt ist die Zeit, in der wir all die Menschen für eine Impfung motivieren müssen, die bislang noch unschlüssig sind. Ausreichend Impfstoff haben wir jetzt“, sagte Gesundheitsministerin Daniela Behrens bei der Vorstellung der neuen Werbe- und Informationskampagne der Landesregierung zur Corona-Schutzimpfung am Dienstag, 27. Juli, in Hannover. „Jede geimpfte Person trägt dazu bei, dass wir weiterhin gesund bleiben, möglichst unbeschwert leben können und hoffentlich bald wieder zur Normalität zurückkehren. Jede Impfung schützt die gesamte Gesellschaft.“

Unter dem Motto „Geimpft sind wir stärker! Darum Impfen, Schützen, Testen“ zielt die Kampagne in neun Sprachen darauf ab, Unentschlossene über die Vorteile einer Impfung zu informieren und so für eine Covid-19-Schutzimpfung zu werben. In den nächsten Tagen werden die ersten Motive der Kampagne zu sehen sein.

„Eine vollständige Impfung ist der beste Schutz vor einer schweren Covid-19-Erkrankung. Sie schützt nach allen Erkenntnissen auch sehr gut vor der hochansteckenden Delta-Variante. Die Impfung ist die beste Möglichkeit sich, seine Familie und die Menschen um sich herum zu schützen. Gleichzeitig geben uns regelmäßige freiwillige Testungen mehr Sicherheit im persönlichen Miteinander. Daher mein Appell: Lassen Sie sich bitte impfen. Und, egal ob Sie bereits geimpft oder noch nicht geimpft sind, nutzen Sie die kostenlosen Bürgertestungen und Selbsttests regelmäßig. Jede frühzeitig erkannte Infektion trägt dazu bei, die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Halten Sie sich weiter an die bekannten Regeln und schützen Sie sich und andere. Das Virus ist weiterhin eine große Gefahr und wird es leider sicher noch eine ganze Weile sein“, erklärte Daniela Behrens.

Während mit 77,8 Prozent der über 60-jährigen große Teile der besonders gefährdeten Menschen geimpft sind, muss die Impfbeteiligung Jüngerer und Menschen mittleren Alters (18-59 Jahre) mit aktuell rund 48,1 Prozent weiter zulegen. Denn von Neuinfektionen sind aktuell überwiegend diese Altersgruppen und besonders junge Erwachsene betroffen. „Deswegen wollen wir im ersten Schritt unserer Kampagne genau diesen Personenkreis erreichen. Die 20- bis 40-Jährigen sollen sich mehr mit dem Thema Impfen beschäftigen“, so die Gesundheitsministerin.

Rund ein Fünftel der in Niedersachsen lebenden Menschen hat einen Migrationshintergrund. Einige von ihnen sprechen die deutsche Sprache noch nicht so gut, und manche freuen sich, in ihrer Muttersprache angesprochen zu werden. Daniela Behrens: „Unsere Kampagne ist deshalb crossmedial, multikulturell und vielsprachig.  Jeder Flyer, jede von uns belegte Werbefläche, jede Anzeige, jeder Beitrag in den sozialen Medien wird mehrsprachig sein.“ Neben Deutsch werden die Botschaften und Informationen in den Sprachen Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Farsi, Polnisch, Rumänisch, Russisch und Türkisch abwechselnd in einer, vier oder allen Fremdsprachen je nach Platzangebot abgebildet.

Teil der Kampagne ist die Internetseite www.impfen-schuetzen-testen.de auf der Interessierte die wichtigsten Informationen zur Impfung, zu Schutzmaßnahmen und Testungen finden. Im Laufe des Augusts werden die Inhalte neben den genannten Fremdsprachen auch in leichter Sprache und in Gebärdensprache online sein.

Bei der Motivauswahl setzt die Landesregierung auf eine authentische Wort-Bildsprache. Alle Protogonistinnen und Protogonisten sind bereits geimpfte Niedersächsinnen und Niedersachsen. „Unsere Motive zeigen, dass ein sicheres und unbeschwertes Miteinander wieder möglich sein wird, wenn sich noch mehr Menschen als jetzt, impfen lassen. Deswegen bitte ich jede Niedersächsin und jeden Niedersachsen, seien Sie ein Vorbild. Gemeinsam sind wir stark – geimpft sind wir stärker!, so die Ministerin.