Start Themen Im Fokus Kanzlei und Start-up wollen 350 Bäume pflanzen

Kanzlei und Start-up wollen 350 Bäume pflanzen

-
TEILEN

Hannover. Bäume im Deister: Die Kanzlei LW.P. Lüders Warneboldt engagiert sich für den Umweltschutz und nutzt dafür die App “Summitree” des gleichnamigen hannoverschen Start-Ups. Das Konzept: Bewegungspunkte werden in Bäume umgerechnet. 15 Kilometer joggen, 20 Kilometer wandern oder 30 Kilometer Fahrrad fahren bedeuten einen gepflanzten Baum. Mehr als 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Beratungsunternehmens haben sich dafür angemeldet. Ziel sind 350 neue Bäume im Deister. Die Kosten werden von der Kanzlei getragen. Die Aufforstung übernimmt Summitree im Herbst.

Ziel der App ist die Verbindung von Klimaschutz und Bewegung, also nicht nur etwas für die Umwelt, sondern auch für die Gesundheit zu tun. Weiteres Ziel: Menschen sollen in der Corona-Pandemie in Verbindung bleiben und Teamgeist entwickeln.

LW.P Lüders Warneboldt ist ein Beratungsunternehmen, das auf die interdisziplinäre Beratung im Mittelstand ist. Der Kontakt zu Summitree entstand über den hannoverschen Coworking-Space Hafven.