Start Unternehmen Personalien Zwei neue Vorstände bei Volkswagen Nutzfahrzeuge

Zwei neue Vorstände bei Volkswagen Nutzfahrzeuge

-
TEILEN
Lars Krause (links) wird Vorstand für Vertrieb und Marketing, Michael Obrowski folgt auf Holger Kintscher als Vorstand für Finanz und IT. Fotos: VWN.

Lars Krause übernimmt im Markenvorstand von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) in Hannover zum 1. Juli die Leitung des Bereichs Vertrieb und Marketing. Der bisherige Leiter Strategie, Kooperationen und Produktmanagement folgt auf Heinz-Jürgen Löw, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat. Michael Obrowski, Leiter Konzern-Controlling der Volkswagen AG, komplettiert zum gleichen Zeitpunkt den Markenvorstand und übernimmt die Leitung des Finanz- und IT-Ressorts. Er folgt auf Holger Kintscher, der seit Juni 2019 Mitglied im VWN-Markenvorstand war und nach 34 Jahren im Volkswagen-Konzern im Rahmen einer Altersregelung ausscheidet.

„Wir sind mitten in einer Phase der grundlegenden Transformation für unsere Marke. Mit Lars Krause und Michael Obrowski haben wir starke Führungskräfte mit klaren Visionen und mit viel Erfahrung und Leidenschaft für unsere Marke gewonnen. Gemeinsam werden wir den Zukunftspfad von VWN erfolgreich gestalten”, so Prof. Dr. Carsten Intra, Vorsitzender des Markenvorstands von VWN. „Lars Krause ist aufgrund seiner langjährigen strategischen Arbeit für VWN der ideale Kandidat, um diese Funktion erfolgreich auszufüllen und sehr schnell die richtigen Impulse zu setzen. Die anstehenden Produkteinführungen vom neuen Multivan über den Amarok-Nachfolger bis hin zum ID. BUZZ hat er bereits in seiner bisherigen Aufgabe eng begleitet. Jetzt wird er sie zusammen mit dem Team erfolgreich auf die Straße bringen“, so Intra weiter. „Michael Obrowski ist ein sehr erfahrener Finanz-Manager, den wir herzlich in unserem Vorstands-Team begrüßen. Neben seiner Erfahrung beeindruckt vor allem seine große Internationalität – mit Stationen in Mexiko, Italien, Russland und Großbritannien – von der wir bei VWN sicher profitieren werden.“