Start Unternehmen Aktuell VHV unterstützt materialrest24.de

VHV unterstützt materialrest24.de

-
TEILEN
Sceenshot
Die VHV unterstützt ab sofort die Plattform materialrest24.de. Darauf können Handwerksbetriebe übrig gebliebene, neuwertige Baumaterialien wie Fliesen, Maschinen oder Dachpfannen einstellen, damit diese einen neuen Besitzer finden und nicht im Müll landen.

Handwerker und private Bauherren werden es kennen: Wenn nach dem Bauen Fliesen, Maschinen oder Dachpfannen übrig bleiben, werden diese oftmals für viele Jahre eingelagert oder sogar sofort vernichtet. Seit kurzem gibt es eine umweltschonende, digitale und nachhaltige Lösung für dieses Problem. Die Plattform materialrest24.de bietet eine digitale Lösung für Materialreste, um den Besitzer zu wechseln.

Zielgruppe von materialrest24 sind in erster Linie gewerbliche Nutzer. Gewerbliche Handwerksbetriebe können verkaufen und kaufen, private Bauherrn können einkaufen. So finden neuwertige Baumaterialien einen neuen Besitzer und landen nicht in der Mülltonne. Das Angebot wird laufend erweitert und umfasst neben klassischen Baumaterialien auch Werkzeuge und Maschinen. Das erste Jahr ist für Nutzer der Plattform kostenfrei, sofern in diesem Jahr fünf Anzeigen innerhalb von vier Wochen nach der Anmeldung veröffentlicht werden. Es gibt unterschiedliche Mitgliedschaften, die Jahresmitgliedschaft kostet beispielsweise 99 Euro netto im Jahr.

VHV-Kunden sparen bis Ende Juni bei Eingabe des Kooperationscodes „vhv-digital“ auf bestimmte Pakete im ersten Jahr 10 Prozent.

Materialrest24.de wurde 2017 gegründet und hat inzwischen über 1500 Betriebe im Netzwerk und über 5200 aktive Anzeigen. Die Plattform kooperiert mit Innungen und Fachverbänden, darunter dem Zentralverband des deutschen Dachdeckerhandwerks. Auch die BAMAKA-Einkaufsgemeinschaft der Bauwirtschaft zählt zu den Unterstützern.