Start Unternehmen Dicht Dran Talanx kommt mit robustem Ergebnis durchs Krisenjahr

Talanx kommt mit robustem Ergebnis durchs Krisenjahr

-
TEILEN
Talanx-Chef Torsten Leue in der Unternehmenszentrale in Hannover.
Die hannoversche Talanx-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2020 nach erster Einschätzung trotz der coronabedingten Schadenleistungen an Kunden nach eigener Einschätzung ein robustes Konzernergebnis eingefahren.

 

Auf Basis konsolidierter, nicht testierter vorläufiger Zahlen meldet die Talanx ein Konzernergebnis von 673 Mio. Euro für 2020. Das entspricht der Prognose von „deutlich mehr als 600 Mio. Euro“, die im vergangenen November veröffentlicht wurde. 2019 lag der Vergleichswert bei 923 Mio. Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) erreichte 1,7 Mrd. Euro, verglichen mit 2,4 Mrd. Euro im Jahr zuvor. Die gebuchten Bruttorprämien wuchsen um 4,1 Prozent auf 41,1 Mrd. Euro.

Corona verhindert erneutes Rekordergebnis

Die coronabedingten Schäden summierten sich insbesondere in den Geschäftsbereichen Industrie- und Rückversicherung sowie Privat- und Firmenversicherung Deutschland auf 1,5 Mrd. Euro. Ohne diese Belastungen durch die historische, weltweite Pandemie hätte die Talanx Gruppe das Rekordergebnis des Vorjahres übertroffen, so das Unternehmen.

Weiterhin ist eine Dividende von 1,50 Euro je Aktie geplant.

Fortschritte in der Industrie und im Deutschlandgeschäft

Bei den Verbesserungsmaßnahmen in den Geschäftsbereichen Industrieversicherung und Privat- und Firmenversicherung kommt der Konzern nach eigener Einschätzung planmäßg voran. Die Industrieversicherung erzielte – ohne Corona – eine kombinierte Schaden-/Kostenquote von 98,7 Prozent. Ohne Corona und ohne die Investitionen zur Verbesserung des Geschäfts wäre, so Talanx, im deutschen Privat- und Firmenkundengeschäft mit einer so errechneten kombinierten Schaden-/Kostenquote von 94,3 Prozent das vorgegebene Ziel bereits früher als geplant erreicht worden. Tatsächlich liegt die Quote nach den vorläufigen Zahlen bei 95,4 Prozent.

Planungen trotz anhaltender Pandemie stabil

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Talanx-Gruppe trotz der andauernden Corona-Krise unverändert ein Konzernergebnis in einer Spanne von 800 bis 900 Mio. Euro.

Die endgültigen Zahlen sowie den vollständigen Konzernabschluss veröffentlicht die Talanx am 15. März 2021. Der Versicherungskonzern ist gemessen an der Wertschöpfung laut Nord/LB das zweitgrößte Unternehmen im Bereich der IHK Hannover nach Continental.