Start Unternehmen Personalien Stephanie Saalfeld verlässt Porzellanmanufaktur Fürstenberg: André Neiß übernimmt

Stephanie Saalfeld verlässt Porzellanmanufaktur Fürstenberg: André Neiß übernimmt

-
TEILEN
André Neiß hat die Geschäftsführung der Porzellanmanufaktur Fürstenberg übernommen. Foto: Fürstenberg.

Stephanie Saalfeld, die seit elf Jahren die niedersächsische Porzellanmanufaktur Fürstenberg als Geschäftsführerin leitete, hat das Unternehmen verlassen. Die Geschäftsführung hat am 22. Februar der erfahrene Interims Manager André Neiß übernommen.

Stephanie Saalfeld begleitete die Porzellanmanufaktur über 23 Jahre – zuerst als Prokuristin und seit 2010 als alleinige Geschäftsführerin. Unter ihrer Leitung wurde die Marke Fürstenberg als Premium-Marke weiterentwickelt und stand national wie auch international für Innovation, Qualität, Produktion in Deutschland sowie für handwerkliche Präzision. Stephanie Saalfeld hat die Porzellanmanufaktur auf eigenen Wunsch verlassen.

Die Porzellanmanufaktur Fürstenberg wurde 2019 durch das Land Niedersachen als neuem Gesellschafter von der Nord/LB übernommen. Das Engagement des Landes über eine landeseigene Beteiligungsgesellschaft sichert den Fortbestand des mittelständischen Unternehmens. Das Land steht damit weiterhin hinter dem Unternehmen Fürstenberg, das als Deutschlands zweitälteste Porzellanmanufaktur ein wichtiger Bestandteil Niedersachsens ist. Bei der Porzellanmanufaktur handelt sich um ein traditionsreiches Unternehmen und Ensemble, das Niedersachsen prägt.

Weitere Meldungen zu Fürstenberg:

Fürstenberg-Werksverkauf hat wieder geöffnet – 19.11.2019