Start Unternehmen Personalien Filmpreis: TÜV Nord holt internationale Auszeichnung in Cannes

Filmpreis: TÜV Nord holt internationale Auszeichnung in Cannes

-
TEILEN
Sven Ulbrich und Svea Fricke mit dem Goldenen Delphin aus Cannes.

Der TÜV Nord hat in Cannes einen Filmpreis gewonnen: Dort wird nicht nur bei den Filmfestspielen die Goldene Palme vergeben, sondern es werden auch bei den Cannes Corporate Media & TV Awards die international besten Wirtschaftsfilme gesucht.

Der TÜV holte in der Kategorie „Bester Imagefilm 2020“ den Titel für seinen Jubiläumsbeitrag zum 150-jährigen Bestehen des Unternehmen den Titel nach Hannover. Trophäe ist übrigens ein goldener Delphin.

Der Film setzt eine Klammer um die Entwicklung des Konzerns vom Dampfkesselüberwachungsverein zum weltweiten Technologiedienstleister und umfasst einen, so der TÜV, aufwändig produzierten 3D-Part. „Von der Planung, über Dreharbeiten, Schnitt bis hin zur Endproduktion haben wir gemeinsam mit dem gesamten Team viel Energie investiert. Umso mehr freuen wir uns, dass die Jury in Cannes diese Leistung würdigt und danken allen, die an dem Film beteiligt sind“, sagt Sven Ulbrich, Leiter Konzern-Kommunikation.

Hinter Idee und Umsetzung steht die Kommunikationsagentur TVN Corporate Media. Regisseur Oliver Frohnauer: „Für alle Beteiligten war es ein absolutes Highlight-Projekt.“ Die 3D-Animation stammt von der hannoverschen Firma Soulpix.

Der Goldene Delphin ist auch nicht die erste Auszeichnung: Der Film wurde bereits von der WorldMediaFestival-Jury mit dem Gold-Award und von Best of Content Management (BCM) mit Silber ausgezeichnet.

Zu sehen ist der Jubiläumsfilm auf YouTube.