Start IHK IHK Direkt IHK beteiligt sich an neuen Ausbildungskampagnen in Region Hannover

IHK beteiligt sich an neuen Ausbildungskampagnen in Region Hannover

-
TEILEN
Digga muss los! Ausbildung wartet. Mit dieser Aussage möchte eine neue Kampagne Jugendliche für eine Ausbildung gewinnen.
Digga muss los! Ausbildung wartet. Mit dieser Aussage möchte eine neue Kampagne Jugendliche für eine Ausbildung gewinnen.
Mit zwei Ausbildungskampagnen möchte der Regionale Bildungsbeirat in der Region Hannover den aktuellen Engpässen auf dem Ausbildungsmarkt begegnen, die durch die Corona-Krise entstanden sind oder sich verschärft haben.

Einerseits bewerben sich zu wenige junge Menschen auf freie Ausbildungsplätze, auch weil sie möglicherweise in der aktuellen Lage verunsichert sind. Andererseits bieten manche Unternehmen in der wirtschaftlich unsicheren Situation nur wenige Lehrstellen an. Die Kampagne „Digga, muss los! Ausbildung wartet“ richtet sich an die Ausbildungsinteressierten, während mit der Aussage „Klar bilden wir aus!“ die Ausbildungsunternehmen angesprochen werden sollen.

Die IHK Hannover unterstützt als Mitglied des Regionalen Bildungsbeirats die Kampagnen, die am Freitag, 3. Juli, offiziell vorgestellt wurden. „In den nächsten Jahren werden in der Region Hannover tausende gut ausgebildete Fachkräfte händeringend gesucht. Die Generation der Babyboomer drängt in den Ruhestand und muss in den Betrieben nachbesetzt werden. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung sind die Chancen künftig besser denn je“, sagt Dr. Horst Schrage, Hauptgeschäftsführer der IHK Hannover. „Der Ausbildungsmarkt ist dieses Jahr im Sommer noch weit offen, denn viele Betriebe werden Corona-bedingt erst im Herbst mit der Ausbildung starten. Bewerben lohnt sich!“, wirbt Dr. Schrage.

Corona sorgt für verzögerten Ausbildungsstart
Aktuell gibt es in der Region Hannover 6211 gemeldete Berufsausbildungsstellen und 6121 potenzielle Bewerberinnen und Bewerber. In vielen Branchen ist das Verhältnis zwischen Stellen und Bewerbern trotz der aktuellen Corona-Krise nicht schlechter als im Vorjahr. Kontaktbeschränkungen und ausfallende Veranstaltungen haben es allerdings sowohl den Unternehmen, als auch den Ausbildungsinteressierten schwerer als sonst gemacht, in Kontakt zueinander zu treten.

Die Kampagnen werden in der Region Hannover auf vielfältigen Werbekanälen zu sehen sein, unter anderem auf Straßenbahnen, Plakaten sowie in sozialen Medien und bei Musikstreamingdiensten. Auf den Internetseiten der Kampagnen finden die Ausbildungssuchenden Informationen und Unterstützungsangebote der Partner, die sich im Regionalen Bildungsbeirat engagieren. Dem Beirat gehören mehr als 20 Institutionen aus der Region Hannover an, neben der Region selbst unter anderem die Handwerkskammer, die Agentur für Arbeit, das Jobcenter, die Allgemeine Arbeitgebervereinigung, der Deutsche Gewerkschaftsbund und die IHK Hannover.

Kampagne: Digga, muss los! Ausbildung wartet.
Kampagne: Klar bilden wir aus!