Start Unternehmen Aktuell Symrise ist 2019 in allen Bereichen deutlich gewachsen

Symrise ist 2019 in allen Bereichen deutlich gewachsen

-
TEILEN
Symrise-Zentrale in Holzminden.

Die Symrise AG hat ihren profitablen Wachstumskurs 2019 erfolgreich fortgesetzt und ihre Jahresziele vollumfänglich erreicht. Mit der Akquisition von ADF/IDF stärkte das Unternehmen zudem seine Position im nordamerikanischen Markt und weitete sein Angebot im Bereich Heimtiernahrung sowie bei natürlichen Produktlösungen für die Lebensmittelindustrie deutlich aus. Unter Berücksichtigung von Portfolio- und Wechselkurseffekten stieg der Umsatz um 8,0 Prozent auf 3.408 Mio. Euro (2018: 3.154 Mio. Euro). Damit zählte Symrise erneut zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen der Branche. Getrieben hat diese erfreuliche Entwicklung die gute Nachfrage in allen Segmenten und Regionen. Das um Einmaleffekte im Zusammenhang mit der ADF/IDF Akquisition normalisierte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA(N)) erhöhte sich um 76,7 Mio. Euro auf 707,2 Mio. Euro.

Die im November 2019 abgeschlossene Akquisition der ADF/IDF Gruppe, einem führenden amerikanischen Anbieter von Proteinspezialitäten auf Basis von Geflügel- und Ei-Produkten, trug rund 32 Mio. Euro zum Konzernumsatz bei.

Positiver Ausblick
Auch 2020 plant das Unternehmen, wieder deutlich schneller zu wachsen als der relevante Markt für Duft- und Geschmacksstoffe sowie kosmetische Inhaltsstoffe, der Schätzungen zufolge um etwa 4 Prozent zulegen wird. Das Unternehmen erwartet, dass alle Segmente das globale Marktwachstum merklich übertreffen werden.

Symrise sieht sich sehr gut aufgestellt, um die Anfang 2019 fortgeschriebenen Ziele zu erreichen. Das Unternehmen strebt bis 2025 an, seinen Umsatz auf 5,5 bis 6,0 Mrd. Euro zu steigern. Hierzu sollen ein jährliches organisches Wachstum von 5 bis 7 Prozent (CAGR) sowie ergänzende zielgerichtete Akquisitionen beitragen. Die Profitabilität soll sich langfristig in einem Zielkorridor von 20 bis 23 Prozent bewegen.