Start Unternehmen Aktuell Heyl und Acmeo Finalisten beim Mittelstandspreis

Heyl und Acmeo Finalisten beim Mittelstandspreis

-
TEILEN
Die Finalisten des Mittelstandspreises 2019 aus Niedersachsen: Jörg-Tilman Heyl, Gebrüder Heyl Analysentechnik GmbH & Co. KG (rechts) und Ulrich Seier (3.v.l.), Gesellschafter der Acmeo GmbH zusammen mit drei weiteren Gewinnern aus Niedersachsen. Foto: Boris Löffert

Die Gebrüder Heyl Analysentechnik GmbH & Co. KG aus Hildesheim und die acmeo GmbH aus Hannover haben beim „Großen Preis des Mittelstands“ die Auszeichnung als Finalist erhalten. Allein in der Wettbewerbsregion Niedersachsen/Bremen waren mehr als 260 Firmen für den seit 1994 von der Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung vergebenen Preis nominiert worden.
Mit dem Ziel, das Unternehmertum und den Mittelstand branchenübergreifend in Deutschland zu fördern sowie in der Öffentlichkeit zu stärken, fordert die Jury von den nominierten Unternehmen einen qualifizierten Nachweis über herausragende Leistungen in den Bereichen Gesamtentwicklung, Innovation und Modernisierung, Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Engagement in der Region, sowie Service, Kundennähe und Marketing.

Heyl ist Marktführer für Wasseranalysentechnik

„Der Preis ist eine wunderbare Anerkennung für unsere Arbeit, zumal der Preis zu den angesehensten Mittelstandspreisen zählt“, freute sich Jörg-Tilman Heyl, Geschäftsführer, Gesellschafter und Neffe des Gründers Hans-Jürgen Heyl. „Herzlichen Dank an unsere Mitarbeiter, Geschäftspartner, die Jury und Nominierenden. Die Statue wird in jedem Fall bei uns einen Ehrenplatz erhalten.“ Neben dem Hildesheimer Unternehmen mit seinen derzeit 46 Mitarbeitern erreichten sieben weitere Firmen aus Niedersachsen die zweithöchste Auszeichnungsstufe.

Acmeo – Cloud und Seminare mit System

Unter ihnen ist auch die 2007 gegründete Acmeo GmbH aus Hannover. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, als Pionier den cloudbasierten Markt zu entwickeln. Geschäftsführer Henning Meyer begann im Alter von 15 Jahren ein IT-Systemhaus aufzubauen. In der Region Ostwestfalen/Weserbergland/Südniedersachsen hat er sich damit zum mittelständischen IT-Dienstleister weiterentwickelt. Heute beschäftigt Acmeo rund 91 Mitarbeiter.
„Ich freue mich wahnsinnig, dass Acmeo in allen fünf Kategorien überzeugt hat. Für uns hat der Preis einen sehr hohen Wert, weil er als wichtiger Kompetenzpreis nicht nur betriebswirtschaftliche Kennziffern berücksichtigt, sondern auch Faktoren wie Innovationskraft, Marketinginstrumente, Personalführung und gesellschaftliches Engagement betrachtet.“, so Isabelle von Künßberg, Leitung Akademie & Personal, Prokuristin der acmeo GmbH.