Start IHK Featured IHK Direkt Fahrradfreundlichste Arbeitgeber ausgezeichnet

Fahrradfreundlichste Arbeitgeber ausgezeichnet

-
TEILEN
Elektronische Zählstelle für Fahrräder am Maschsse in Hannover. Foto: Insa Hagemann
Der Bund für Familiensport und freie Lebensgestaltung Hannover e.V. (Kategorie kleine Betriebe), das Hannover Congress Centrum (Kategorie mittlere Betriebe) und die Wertgarantie Group (Kategorie große Betriebe) wurden heute als fahrradfreundlichste Arbeitgeber 2019 der Region Hannover ausgezeichnet.

Der Verein Bund für Familiensport und freie Lebensgestaltung Hannover e.V. (BffL) stellt seinen acht Mitarbeitern für Dienstfahrten auf dem Vereinsgelände E-Fahrräder, Ladestationen und eine multifunktionale Druckluftstation zur Verfügung. Besucher und Vereinsmitglieder können kostenfrei Fahrradkarten und Werkzeug ausleihen und Ersatzteile vor Ort kaufen. Der städtische Eigenbetrieb Hannover Congress Centrum (HCC) bietet seinen 100 Mitarbeitern einen abschließbaren Fahrradkeller, Dusch- und Umkleidemöglichkeiten und einen kostenpflichtigen Reparatur-Service durch ein Fahrradgeschäft. Die Wertgarantie Group aus Hannover (520 Mitarbeiter) setzte sich bereits zum vierten Mal in Folge als „fahrradfreundlichster Arbeitgeber“ durch. Als Anbieter für Garantie-Dienstleistungen und Versicherungen rund ums Fahrrad ist das Unternehmen, das in Hannovers City seinen Sitz hat, an sich schon zweiradaffin aufgestellt. Außerdem bietet Wertgarantie seinen radfahrenden Kunden Anfahrtsbeschreibungen, die Mitarbeiter haben Umkleidemöglichkeiten mit weiteren Föhnen und können kostenfrei ein E-Lastenfahrrad ausleihen.

„Wer morgens aufs Rad steigt, um zur Arbeit zu fahren, macht eigentlich alles richtig: Er tut etwas für seine Gesundheit, legt die Strecke zum Arbeitsplatz umweltfreundlich zurück und ist meistens auch noch ausgeglichener als wenn er sich im eigenen Auto durch den Verkehr quält“, so Ulf-Birger Franz. Der Dezernent für Wirtschaft, Verkehr und Bildung der Region Hannover hat zusammen mit Hannovers Erster Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette die Schirmherrschaft über den Wettbewerb. Die Sieger wurden von einer Jury ermittelt, der darüber hinaus Vertreter der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer Hannover, des Vereins Pro Hannover Region e.V. und der IG Metall Hannover angehören.

Mit dem Wettbewerb „Die fahrradfreundlichsten Arbeitgeber“ soll der Anteil des Fahrrads am Gesamtverkehr in und um Hannover erhöht werden. Region und Landeshauptstadt Hannover haben sich das gemeinsame Ziel gesetzt, die Kohlendioxidemissionen im Verkehrssektor bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent zu reduzieren.