Start Unternehmen Personalien Sedran ist neuer Chairman für leichte Nutzfahrzeuge beim Automobilverband ACEA

Sedran ist neuer Chairman für leichte Nutzfahrzeuge beim Automobilverband ACEA

-
TEILEN
Thomas Sedran. Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge

Thomas Sedran ist im Verband der Europäischen Automobilhersteller (ACEA) zum neuen Chairman des Gremiums „Light Commercial Vehicles General Management“ (LCV-GM) gewählt worden. In dieser Funktion repräsentiert der Vorstandsvorsitzende von Volkswagen Nutzfahrzeuge die im Verband vertretenen Hersteller leichter Nutzfahrzeuge, vor allem gegenüber den Europäischen Institutionen.

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen. Es gilt jetzt, die wichtigen strategischen Themen für die Branche in Europa zu adressieren“, so Sedaran. Einen Schwerpunkt sieht der VW-Manager bei gesetzlichen Rahmenbedingungen für neue Mobilitäts- und Transportlösungen und für die zunehmende Automatisierung in der Branche bis hin zu autonom fahrenden Autos, ferner die Senkung der CO2-Emissionen in dem Sektor.

Der ACEA ist der in Brüssel ansässige Handelsverband der 15 größten Pkw-, Transporter-, Lkw- und Bushersteller in Europa. Die Mitglieder beim ACEA für leichte Nutzfahrzeuge sind Daimler, Fiat Chrysler Automobiles, Ford of Europe, Iveco, Opel Group, PSA Group, Renault Group, Toyota Motor Europe und Volkswagen.

2018 lieferte Volkswagen Nutzfahrzeuge rund 500.000 leichte Nutzfahrzeuge aus, die an den Standorten Hannover, Poznań (PL), Września (PL) und Pacheco (ARG) produziert wurden. VWN beschäftigt weltweit über 24.000 Mitarbeiter, davon rund 15.000 am Standort Hannover.