Start Themen Im Fokus Agravis will hannoverschen Sitz nach Isernhagen verlagern

Agravis will hannoverschen Sitz nach Isernhagen verlagern

-
TEILEN

Isernhagen. Die Agravis Raiffeisen AG baut ihren Standort in Isernhagen aus und investiert rund 4 Mio. Euro in einen Neubau mit rund 150 Arbeitsplätzen. Das jetzige Saatgutzentrallager soll damit nicht nur immer mehr zu einer Drehscheibe für die Stückgutlogistik werden, sondern andererseits auch Agravis-Sitz in der Region. Voraussichtlich in ein bis zwei Jahren wird das Unternehmen mit seiner hannoverschen Zentrale nach Isernhagen umziehen. Das Unternehmen entstand vor genau 15 Jahren durch den Zusammenschluss der Raiffeisen Hauptgenossenschaft Nord AG (RHG) in Hannover und der Raiffeisen Central-Genossenschaft Nordwest eG (RCG) in Münster.