Start Unternehmen Personalien Markus Bludau verlässt die Volksbank Kassel Göttingen

Markus Bludau verlässt die Volksbank Kassel Göttingen

-
TEILEN
Markus Bludau. Foto: Volksbank Kassel Göttingen

Markus Bludau verlässt die Volksbank Kassel Göttingen zum 31. Dezember, um künftig als Vorstand einer Sparkasse tätig zu werden. „Die Bankenbranche ist in den letzten Jahren von enormen Umwälzungen geprägt“, kommentiert der 53-Jährige seinen Schritt. „Die Fusion war unsere Antwort auf diese Entwicklung. Heute ist das Institut für die Zukunft aufgestellt. Es ist der richtige Zeitpunkt, um neue berufliche Ziele zu verfolgen.“

Im Oktober 2017 fusionierten die Kasseler Bank und die Volksbank Göttingen zur Volksbank Kassel Göttingen. Bludau verantwortete seit 2006 als Vorstandsmitglied den erfolgreichen Weg der Volksbank Göttingen, der 2017 zur Verschmelzung mit der Kasseler Bank führte. Seither gestaltete er den Aufbau des neu entstandenen Instituts als Vorstandsmitglied maßgeblich mit.

Die Volksbank Kassel Göttingen ist in den Oberzentren Göttingen und Kassel sowie in Teilen der Bundesländer Hessen, Niedersachsen und Thüringen aktiv.