Start Service Vermischtes Wirtschaft im Fernsehen: TV-Tipps im August

Wirtschaft im Fernsehen: TV-Tipps im August

-
TEILEN

Neue Abenteuer vom Frachtsegler
Kapitän Cornelius Bockermann aus dem niedersächsischen Elsfleth setzt auf Frachtschifffahrt, umweltschonend unter Segeln. 2016 ist die „Avontuur“, sein umgebauter Gaffelschoner, vom Heimathafen Elsfleth aus erstmalig in See gestochen. „die nordstory“ begleitet den enthusiastischen Seemann und seine Crew bei einem Törn.
Mittwoch, 7. August, NDR Fernsehen, 14.15 Uhr
Direkt in der NDR Mediathek ansehen.

Wie Preiskriege ins Chaos führen
Finanzspekulanten in New York treiben die Preise für lebenswichtige Güter in die Höhe. Auf der anderen Seite führen Menschen weltweit einen täglichen Kampf, um ihre grundlegendsten Bedürfnisse zu stillen. Autor Rupert Russel zeigt auf, in welchem Maß Preisschwankungen weltweit zur größten Flüchtlingskrise der Geschichte beitragen.
Mittwoch, 7. August, ARD, 22.45 Uhr

Der Traum vom Aufstieg
Talentscout Suat Yilmaz von der Westfälischen Hochschule unterstützt begabte Schüler aus bildungsfernen Familien. Eine von ihnen ist Julia Schmid. Der WDR begleitete sie drei Jahre lang bei ihrem Kampf um ihren Traum von einem besseren Leben – mit Höhen und Tiefen, Siege und Niederlagen.
Donnerstag, 8. August, WDR Fernsehen, 22.10 Uhr

Die unheimliche Macht der Berater
Die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften haben fast eine Million Mitarbeiter weltweit, und kommen auf einen Jahresumsatz von fast 130 Mrd. Euro. Die Big Four prüfen die Bilanzen nahezu aller multinationalen Konzerne. Sie beraten Unternehmen, wie man Steuerschlupflöcher in nutzen kann, und auch die Politik, die die Gesetze macht.
Freitag, 9. August, 3sat, 20.15 Uhr

Holz – ein wertvolles Gut
Holz ist einer der wichtigsten Rohstoffe, von dem in Österreich mehr nachwächst als gebraucht wird. Holz bietet unglaublich viele Verwendungsmöglichkeiten. Aber auch das Holz in seiner Lebensform – der Baum, der Wald – birgt ungeahnte Ressourcen und ist Sauerstofflieferant ersten Ranges.
Samstag, 10. August, 3sat, 10.00 Uhr

Rostocks Hafen
Immer noch sind die Auswirkungen der Wirtschaftskrise zu spüren. Rostock ist der einzige deutsche Tiefwasser- und Universalhafen an der Ostsee und damit ein wirtschaftlicher „Leuchtturm“ Mecklenburg-Vorpommerns. Der Wettbewerb der Häfen im Ostseeraum ist knallhart. Ein Überlebenskampf, in dem auch der Rostocker Hafen sich behaupten muss.
Montag, 12. August, NDR Fernsehen, 14.15 Uhr
Direkt in der NDR Mediathek ansehen.

Marktcheck: Stihl und Tesa
Stihl – das schwäbische Familienunternehmen aus Waiblingen-Neustadt ist Weltmarktführer bei der Herstellung von Motorsägen. Seit fast 60 Jahren produziert Tesa in Offenburg Powerstrips, Folien und Klebebänder für jeden Zweck.
Dienstag, 13. August, SWR Fernsehen, 20.15 Uhr

Revolution aus dem Drucker
Chirurgen an der Mainzer Uniklinik üben vor Operationen an Organ-Modellen, die im 3D-Drucker entstanden sind. Der Flugzeughersteller Airbus verbaut in seinem A350 inzwischen über tausend gedruckte Bauteile. Sie machen das Flugzeug leichter und sparen damit Kerosin. Und Adidas will weg von der Massenproduktion und hin zur individuellen Fertigung.
Freitag, 16. August, 3sat, 21.00 Uhr

Die Tricks der Plastikindustrie
Plastik, das Meere und Strände verschmutzt, Mikroplastik in Lebensmitteln und inzwischen sogar in der Luft? Jo Hiller und Sara Rainer sind auf Spurensuche und decken besorgniserregende Ergebnisse auf. Dazu kommt ein Recycling-Schwindel, den viele Verbraucher nicht erkennen. Wie kann der Plastikwahnsinn gestoppt werden? Welche Lösungsansätze haben Industrie, Handel und Politik? Jo Hiller trifft Wissenschaftler, deren neueste Forschungen in Sachen Plastik erschreckend sind.
Montag, 19. August, NDR Fernsehen, 21.00 Uhr

Radeln unter Strom
Niedersachsen ist das Fahrradland, in keinem Bundesland sind mehr Zweiräder unterwegs als hier. Zunehmend sind Pedelecs dabei; mit diesen hat sich die Zahl der schweren Fahrradunfälle verdoppelt. Diese Folge der Reihe „Wie geht das?“ zeigt, wie Fahrräder mit Elektromotor gerade die Mobilität verändern.
Montag, 21. August, NDR Fernsehen, 18.15 Uhr

Batterien, Akkus & Co
Zurzeit werden Batterien und Akkus vorwiegend in Asien hergestellt und in Europa bestenfalls zu größeren Einheiten zusammengebaut. Doch das könnte sich jetzt ändern. Denn in Deutschland wird nicht nur an den alternativen Batterien der Zukunft geforscht, es werden auch neue Produktionswege entwickelt. Zudem könnte einer der wichtigsten Rohstoffe, das Lithium, zukünftig sogar auch in Deutschland abgebaut und recycelt werden.
Freitag, 23. August, Arte, 16.30 Uhr

makro: Bildung im Schlussverkauf
Lehrermangel, Akademikerschwemme, schleppende Digitalisierung: Bildung hat in Deutschland viele Baustellen. Unternehmen sponsern Sportfeste, statten Schulen mit IT aus und entwickeln Unterrichtsmaterialien mit Firmenlogos. Der staatliche Bildungsauftrag könne damit nicht mehr frei sein von unternehmerischen Interessen, kritisiert Bildungsexperte Tim Engartner.
Freitag, 23. August, 3sat, 21.00 Uhr

Mobil in der Stadt
In Saint-Tropez sollen fliegende Boote das Stauproblem lösen. Klingt utopisch? Die Moderatoren dürfen sich bei einer Spritztour im „SeaBubble“ davon überzeugen: Schon nach kurzer Fahrt hebt das Boot ab. Aber ist das fliegende Wassertaxi schneller als ein Auto?
Dienstag, 27. August, Arte, 16.40 Uhr

Grüne Geschäfte
Weg mit dem Plastik, E-Auto gegen Verbrennungsmotor, Fair Fashion statt Billigtextilien. Während auf politischer Ebene noch um Umweltfragen gerungen wird, sind Industrie, Handel und Verbraucher schon einen Schritt weiter? „makro“ fragt: Was steckt also hinter dem schönen Schein der Nachhaltigkeit?
Freitag, 30. August, 3sat, 21.00 Uhr

Kurzfristige Programmänderungen sind möglich.