Start Themen Im Fokus TUI unterstützt Frauenkooperativen in Marokko

TUI unterstützt Frauenkooperativen in Marokko

-
TEILEN
Eine Marokkanerin bei der Arganöl-Produktion. Foto: TUI

Die TUI Care Foundation hat eine Partnerschaft mit der niederländischen Freiwilligenorganisation PUM gestartet mit dem Ziel, Frauenkooperativen, die in ländlichen Gebieten Westmarokkos Arganölprodukte herstellen, zu unterstützen. „Gemeinsam mit unserem Partner PUM nutzen wir den Tourismus, um das wirtschaftliche und gesellschaftliche Potenzial der Frauen besser zu entfalten. Damit stärken wir zukünftige Generationen und bereichern gleichzeitig das Erlebnis für die internationale Gäste und gestalten es nachhaltiger“, so der Vorsitzende der TUI Care Foundation, Thomas Ellerbeck.

Arganöl ist eines der seltensten Öle der Welt. Frauen in den ländlichen Gebieten von Souss-Massa und der Region Marrakesch-Safi verwenden es bereits seit Hunderten von Jahren für kulinarische und kosmetische Zwecke. Inzwischen ist das Öl besonders wegen seiner feuchtigkeitsspendenden, alterungshemmenden Wirkung und der hohen Menge an Nährstoffen auch in Europa und Nordamerika beliebt.

In der Vergangenheit hat der Tourismussektor bereits vereinzelt Ausflüge in die Produktionsstätten von Kooperativen organisiert und durch den Einkauf der Hotels den Verkauf von lokalen Arganölprodukte stimuliert. Die Initiative baut auf diesen Erfahrungen auf und bietet Hilfe bei der Schaffung neuer Produkte und Marken sowie zusätzlicher Marketing- und Vertriebskanäle.

Die 2011 von der TUI gegründete TUI Care Foundation initiiert und unterstützt Projekte, die jungen Menschen auf der ganzen Welt neue Zukunftsperspektiven eröffnen, Natur und Umwelt schützen und die nachhaltige Entwicklung von Urlaubsdestinationen fördern. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in den Niederlanden.