Start Themen Im Fokus Piller-Chefs radeln durch den Harz und spenden 100 000 Euro

Piller-Chefs radeln durch den Harz und spenden 100 000 Euro

-
TEILEN
Das Team am Start (v.l.): Dr. Detlev Seidel, MD Operations, Andrew Vellender (India), Lanfranco Pedrotti (Italy), Dean Richards (USA), Tomas Arlegui (Spain), Jonathan Davis (Australia), Andrew Dyke, MD Global Business, Palaniappan Muthuraman (SE Asia), Mark Lee (UK). Foto: Piller

Die Piller Group begeht in diesem Jahr ihr hundertjähriges Bestehen am Standort Osterode am Harz. Zum Start ins Jubiläumsjahr sind die zehn Geschäftsführer aller weltweiten Piller Gesellschaften Mitte Juni auf eine 100 Kilometer lange Spendenradtour gegangen und haben dabei mehr als 100 000 Euro für karitative Zwecke „eingefahren“.

Die Tour führte durch die Harzregion, wo sich seit 1919 der Hauptsitz von Piller befindet. Die Chefs fuhren eine Strecke von 102,51 Kilometern in fünf Stunden und zehn Minuten. Nach einer Mitteilung von Piller gab es dabei mehrere unfreiwillige Absprünge und eine Pedalpanne auf dem Weg zum Ziel; ansonsten blieb das Team unversehrt.

Bei der Spendentour wurden 51 250 Euro von Unterstützern des Radsport-Teams gesammelt, die das Unternehmen auf 102 500 Euro verdoppelt hat. Das Geld wird für karitative Zwecke des Roten Kreuzes und des Roten Halbmondes gespendet. „Am Anfang des Jahres hatten wir uns für die ausgewählten Wohltätigkeitsorganisationen, die Hilfe bei Weltkatastrophen leisten, das ehrgeizige Ziel von 100 000 Euro gesetzt; dank der Spendenmatching-Politik des Unternehmens haben wir das Ziel nicht nur erreicht, sondern übertroffen“, so Andrew Dyke, Piller Global Managing Director und Teammitglied.

Bernard Langley, Geschäftsführer der Muttergesellschaft Langley Holdings, gratulierte dem Team zu seiner Leistung. Langley Holdings führte die Spendenmatching-Politik in allen Unternehmen der Gruppe 2015 ein. Gemäß dieser Richtlinie werden karitative Spenden und Gelder, die von Mitarbeitern (und deren Familienmitgliedern) für wohltätige Zwecke gesammelt werden, um den gleichen Betrag von dem Unternehmen aufgestockt, bei dem sie beschäftigt sind.

Für die Aktion kann jedermann unter www.gofundme.com noch bis Ende Juni spenden. Die Spendentour war der Startschuss für die Jubiläumsfestivitäten, die am 30. August ihren Abschluss in einem großen öffentlichen Fest für Mitarbeiter, Kunden, Partner und die Osteroder Bürger im Kurpark und in der Stadthalle stattfinden.

Piller ist nach eigenen Angaben der weltweit führende Anbieter im Bereich der sicheren Stromversorgung von unternehmenskritischen Anwendungen. Zu den Kunden zählen Banken und Finanzinstitutionen, Rundfunkanstalten, Telekommunikationsbetreiber und Organisationen. Das 1909 von Ingenieur Anton Piller in Hamburg gegründete Unternehmen produzierte zunächst Orgel- und Schmiedegebläse. 1919 zog Piller nach Osterode am Harz um. Seitdem operiert das Unternehmen vom Stammsitz und Produktionsstandort und dem nahegelegenen Bilshausen und hat Niederlassungen in Europa, Nord- und Südamerika, Australien und Asien. Aktuell beschäftigt Piller weltweit fast 1000 Mitarbeiter. 2016 akquirierte Piller Power Systems Inc, die US-Tochter der Piller Group GmbH, die Geschäftsbereiche und Vermögenswerte des Unternehmens Active Power Inc, eines US-Spezialisten für Schwungräder zur Energiespeicherung. Piller ist Teil der britischen Langley Holdings Plc, die weltweit im Maschinen- und Anlagenbau tätig ist.