Start Unternehmen Dicht Dran Kein Zufall: Händel-Jazz bei Zufall

Kein Zufall: Händel-Jazz bei Zufall

-
TEILEN
Foto: Alciro_Theodoro_da_Silva
Das Dieter Ilg-Trio interpretierte Händel neu vor imposantem Bühnenbild. Trio Dieter Ilg Bass, Rainer Böhm Klavier, Patrice Héral Schlagzeug
Jazz in der Logistikhalle: Der Logistik-Spezialist Zufall unterstützt damit die Göttinger Händelfestspiele und ermöglicht gleichzeitig den Besuchern einen Blick hinter die Kulissen – und damit ist das Konzert an ungewöhnlichem Ort eben kein Zufall.

Der Göttinger Logistikdienstleister Zufall öffnete jetzt für ein besonderes Konzert die Tore zum Logistik Center Distribo: Im Rahmen der Internationalen Händel-Festspiele präsentierte das Dieter Ilg-Trio seine Interpretation der barocken Klassik im Jazz-Gewand. Nach einer Schaffenspause präsentierte das preisgekrönte Dieter Ilg Trio – Dieter Ilg am Bass; Rainer Böhm am Klavier und Patrice Héral am Schlagzeug –  im Rahmen der Festspiele mit „Mein Händel“ seine eigene Sicht auf barocke Kompositionen von Georg Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach. Auch Peter Müller-Kronberg, geschäftsführender Gesellschafter der Zufall logistics group, zeigte sich mit dem Abend sehr zufrieden: „Die Händel-Festspiele sind ein kulturelles Highlight für die gesamte Region, der wir uns traditionell verbunden fühlen. Die Besucher sehen unser Unternehmen und das Logistik Center in einem ganz anderen Licht.“ Der Logistikdienstleister ermöglichte den Besuchern auch einen einmaligen Blick hinter Kulissen des Logistik-Zentrums. Die 25.000 Quadratmeter große Halle wird von der Distribo GmbH, einem Joint Venture der Zufall logistics group und Sartorius, betrieben. Die Musik im Logistik Center liefere einen Impuls, so Müller-Kronberg, auch die wirtschaftlichen Zusammenhänge zu reflektieren.