Start Unternehmen Merchantday: E-Commerce-Konferenz

Merchantday: E-Commerce-Konferenz

-
TEILEN
Khalil Agheli Zadeh. Foto: Casusbene
Khalil Agheli Zadeh. Foto: Casusbene
Am 3. Mai findet auf dem Messegelände in Hannover zum dritten Mal der Merchantday statt, eine E-Commerce-Konferenz mit den Schwerpunkten Marktplätze, Multichannel und Internationalisierung. Die Veranstalter rechnen mit mehr als 800 Teilnehmern – die deutschlandweit größte Veranstaltung dieser Art.

Vor drei Jahren organisierte Khalil Agheli Zadeh zum ersten Mal zusammen mit Ronny Marx von der Hamburger Agentur intomarkets den Merchantday in Hannover, eine Konferenz für Online-Händler. Am 3. Mai findet die Veranstaltung auf dem hannoverschen Messegelände nun bereits zum dritten Mal statt. „Wir rechnen mit mehr als 800 Teilnehmern. Im deutschsprachigen Raum wären wir damit die größte Marktplatz-Konferenz“, sagt Zadeh, der Geschäftsführer der hannoverschen Agentur casusbene ist. Der 41-jährige Hannoveraner ist ein anerkannter Fachmann für den Bereich Suchmaschinenoptimierung, Shopsysteme und Amazon-Shops. Einige Jahre lang organisierte er Stammtische für Online-Händler und lud zu bestimmten Themen Speaker nach Hannover ein. „Sogar aus München sind Leute extra zu diesen Abenden nach Hannover gereist.“ Dann sei ihm die Idee für eine größere Veranstaltung gekommen.

Warum in Hannover? „Die Stadt liegt zentral und mit dem Convention Center auf dem Messegelände haben wir hier eine hervorragende Location.“ Inhaltlicher Fokus des Merchantday: Produktoptimierung und Advertising auf Marktplätzen wie Amazon und Ebay. Zusätzlich werden Bereiche wie Multichannel-Strategie, Suchmaschinenoptimierung, Social Media, künstliche Intelligenz, Handelsrecht und Internationalisierung mit Vorträgen und Workshops untermauert. Zadeh und sein Partner achten darauf, dass nur nutzwertige Inhalte bei der Konferenz präsentiert werden, ohne sie durch werbliche Inhalte zu verwässern.