Start Unternehmen Dicht Dran Geklingelt bei … Relexa Hotel

Geklingelt bei … Relexa Hotel

-
TEILEN
Seit sechs Jahren ist Jörg Redecker (49), Direktor des Relexa Hotels in Bad Salzdetfurth. Foto: Georg Thomas
Seit sechs Jahren ist Jörg Redecker (49), Direktor des Relexa Hotels in Bad Salzdetfurth. Foto: Georg Thomas
Nach seiner Ausbildung in Düsseldorf wollte Jörg Redecker immer ein Hotel in der Stadt führen, inzwischen fühlt sich der 49-jährige Hoteldirektor aber auf dem Land sehr wohl. Seit sechs Jahren führt er die Geschäfte des Relexa Hotels in Bad Salzdetfurth, das im März 1984 in der Kurstadt eröffnete. Der gebürtige Rheinländer hat das Haus wieder auf Kurs gebracht. Er habe Unternehmen als Gäste zurückgewonnen und biete auch den Menschen in der Region ein breites Programm vom Oster- bis zum Weihnachtsbrunch. „Highlight ist unsere Silvesterparty mit rund 400 Gästen, A-la-carte-Menü, zwei Bands und eigenem Feuerwerk“, sagt Redecker, der in seiner Jugend Volleyball in der Regionalliga spielte. Redecker ist verheiratet und hat einen siebenjährigen Sohn.

Wobei störe ich gerade?
Ich hatte eben auf die Umsätze des Tages geschaut. Sie sehen wegen der Hannover Messe sehr gut aus. Wir sind komplett ausgebucht. Aber auch der Rest des Jahres lief für uns bislang sehr positiv.

Was ist Ihr Kerngeschäft?
Wir sind ein Vier-Sterne-Tagungs- und Businesshotel mit 130 Zimmern und 16 Konferenzräumen. Zu unserem Angebot gehören zwei Restaurants, eine Bar, ein Fitnessraum sowie ein Pool und eine Sauna. Unser großer Saal bietet bei Veranstaltungen Platz für bis zu 500 Personen. Und vor der Tür haben wir rund 250 kostenlose Parkplätze. Mit der Hotellerie erzielen wir knapp 60 Prozent unserer Umsätze, der Rest entfällt auf die Gastronomie. Hier legen wir großen Wert auf hochwertige, regionale Produkte. Im Hotel lag unsere Auslastung zuletzt bei 67 Prozent.

Welches Thema liegt Ihnen am Herzen?
Wir möchten als Hotel Partner der Firmen sein, die bei uns Tagungen und andere Veranstaltungen abhalten, zugleich aber auch für die Menschen aus dem Ort da sein, die hier einen runden Geburtstag oder ein Jubiläum feiern wollen.

Wie viele Mitarbeiter haben Sie?
Wir haben gut 50 Beschäftigte, darunter sind aktuell zwölf Auszubildende. Im Sommer werden erstmals drei Kochazubis eine Lehre beginnen, anstatt zwei.

Was verbindet Sie mit der IHK?
Das Thema Ausbildung, das mir sehr am Herzen liegt. Ich bin seit Jahren im Prüfungsausschuss der IHK – auch als ich noch für andere Hotels in anderen Orten tätig war. Außerdem engagiere ich mich im Tourismusausschuss, um unsere Region wieder voranzubringen.