Start IHK IHK Direkt Janina Crowder wirbt für die Vollversammlungswahl

Janina Crowder wirbt für die Vollversammlungswahl

-
TEILEN
Janina Crowder. Foto: Daniel Möller
Janina Crowder. Foto: Daniel Möller
Die IHK hat Janina Crowder beim Start in die Selbstständigkeit begleitet. Jetzt unterstützt die 28-jährige Jungunternehmerin die Kampagne der IHK zur Vollversammlungswahl 2019. Die ausgebildete Biersommelière ist Geschäftsführerin der Craft Beer Kontor GmbH in Hannover.

Janina Crowder führt ein Ladengeschäft und organisiert Events rund um ihr Kernprodukt Craft Beer. Beim Fototermin im März konnten wir der jungen Unternehmerin ein paar Fragen stellen.

Hand auf’s Herz Frau Crowder, sind Sie aufgeregt?
Ja, schon ein bisschen. Ich habe so ein Foto-Shooting noch nie gemacht. Deshalb habe ich aber auch nicht lange überlegt, als ich gefragt wurde.

Sie unterstützen die Kampagne, mit der die IHK für die Vollversammlungswahl im Spätsommer wirbt – wussten Sie eigentlich, um was es dabei geht?
Von der IHK-Vollversammlung hatte ich vorher ehrlich gesagt noch nichts gehört. Aber ich finde den Grundgedanken dieses Gremiums sehr gut, zum Beispiel, dass wir uns dort als Unternehmen einbringen und mitentscheiden können. Darum werde ich mich auf jeden Fall an der Vollversammlungswahl beteiligen und wählen.

Hatten Sie überlegt, selbst zu kandidieren?
Nein. Ich konzentriere mich derzeit voll und ganz auf mein Unternehmen, das ich vor drei Jahren übernommen und weiterentwickelt habe. Das füllt mich komplett aus. Ich mache das ganze meist allein, bin täglich mindestens von 12 bis meist 20 Uhr im Laden und habe fast jeden Samstag ein Tasting mit bis zu 20 Teilnehmern.

Warum werben Sie dann für die IHK und die Wahl?
Bei meinem Schritt in die Selbstständigkeit hat mich die IHK gut unterstützt. Deswegen bin ich gern bereit, mich für die IHK einzusetzen. In der Gründungsphase gab mir damals irgendjemand den Tipp, mich mal an die IHK zu wenden. Dann hatte ich recht schnell einen Termin mit Scott Kohlberg, der mir viele wichtige Hinweise für die Übernahme des Ladens gegeben hat. Er wusste, welches Förderprogramm in meinem Fall funktioniert und hat mich bei der Antragstellung begleitet. Als junge Unternehmerin weiß ich heute: Für Gründer ist die IHK eine gute Adresse, um die ersten wichtigen Informationen für den Start zu erhalten. Mit dem Gründertag bietet die IHK jedes Jahr eine super Veranstaltung, die informiert, aber auch Gelegenheit zum Aufbau eines Netzwerks bietet.

Sie sind Geschäftsführerin der Craft Beer Kontor GmbH – Kerngeschäft Bier – wie sind Sie eigentlich dazu gekommen?
Das ist eine ganz lustige Geschichte. Mein Vater hat mir irgendwann erzählt, dass der Laden, bei dem er seine Craft Biere kauft, zum Verkauf steht. Er hatte es zufällig bei einem Besuch in dem Geschäft in der hannoverschen Südstadt mitbekommen. Zunächst war es nur eine verrückte Idee, den Laden zu übernehmen. Aber da ich in meinem Job damals nicht so glücklich war, habe ich mir den Laden kurz vor Weihnachten im Jahr 2015 einmal angeschaut. Die Regale waren ziemlich leer – da kann man mehr machen, dachte ich. Und so wurde aus der verrückten Idee Realität.

Und woher kommt Ihre Leidenschaft zum Bier?
Ich habe ein Jahr lang in Durham in Nordengland studiert. Während dieser Zeit bin ich auf den Geschmack gekommen, weil ich gern in Pubs die kleinen regionalen Biersorten probiert habe. Dem bin ich dann treu geblieben. Seit gut zwei Jahren bin ich ausgebildete Biersommelière. Es gibt so viele leckere Biersorten, von denen man sehr viele (aktuell sind es rund 300) im Craft Beer Kontor kaufen kann.

Sind Sie zufrieden mit der Entwicklung des Geschäfts?
Ja, es läuft immer besser. Das Geschäft im Laden ist schon sehr wichtig, allerdings sind die Events zu einem deutlich wichtigeren Standbein geworden. Neben den Verkostungen versuche ich jeden Monat mindestens zwei größere Veranstaltungen auf die Beine zu stellen, bei der uns oft kleine Brauereien besuchen und ihre Biere und die zugehörigen Geschichten mitbringen. Durch meine Ausbildung als Biersommelière werde ich auch gern für exklusive Events von Firmen gebucht, um dort einige geschmackvolle Biere zu präsentieren.

Informationen im Internet: Inzwischen ist auch das Wahl-Portal der IHK online. Dort sehen Sie auch in einem kurzen Video, wie das Anzeigenmotiv mit Bernd Voorhamme entstand.

Lesen Sie hier, wie es den anderen Kandidaten während des Foto-Shootings ergibt: