Start Service Vermischtes Wirtschaft im Fernsehen: TV-Tipps im Februar

Wirtschaft im Fernsehen: TV-Tipps im Februar

-
TEILEN

Typisch! Der Lederbaron von Rostock
Christian Pietsch ist Anfang 30 und hat sich ein kleines Ledertaschen-Imperium aufgebaut. Und obwohl der rastlose Start-up-Unternehmer monatlich über 30 000 Stücke verkauft, lebt er weiterhin in einer Studenten-WG in Rostock.
Donnerstag, 7. Februar, NDR Fernsehen, 18.15 Uhr

Alles Wissen – Kommunikation
Mit über zwei Milliarden Nutzern hat Facebook Einfluss auf mehr als ein Viertel der Weltbevölkerung. Eine unfassbare Macht, die das soziale Netzwerk über das Leben seiner Nutzer hat und auch ausübt. Denn in jeder Sekunde, die der Nutzer bei Facebook verbringt, sammelt das Netzwerk Daten. Der Algorithmus kann dadurch Dinge über den Nutzer herausfinden, die er selbst guten Freunden nicht erzählt.
Donnerstag, 7. Februar, hr-fernsehen, 20.15 Uhr

makro: Wetter macht Wirtschaft
Das Wetter beeinflusst die Wirtschaft: Das zeigte der Jahrhundertsommer 2018. Die Flusspegel fielen, die Heizölpreise stiegen, weil die Tankschiffe deshalb weit weniger transportieren konnten. Forst- und Landwirte wissen das schon seit Jahrhunderten. Doch ohne Wetterdaten kommen heute beispielsweise auch Luft- und Schifffahrt, Bau- oder Energiewirtschaft nicht aus. Rund 80 Prozent aller Wirtschaftstätigkeiten werden vom Wetter beeinflusst. Der Vorhersagemarkt boomt entsprechend.
Freitag, 8. Februar, 3sat, 21.00 Uhr

So tickt China: Das schnelle Geld
Ein Blick auf die beliebtesten Ferienorte, an denen das chinesische Neujahrsfest gefeiert werden kann, spiegelt Chinas sehr kontrastreiche Wirtschaftssituation wider. Guangzhou ist das Zentrum von Chinas Industrie. Hier treffen Gegensätze aufeinander: arme Arbeiter vom Land und superreiche Unternehmer mit Luxuskarossen. Wer zahlt, wer profitiert?
Samstag, 9. Februar, Phoenix, 8.45 Uhr

Undercover Boss: Mehr! Entertainment
Mehr! Entertainment ist einer der größten Live-Entertainment-Anbieter im deutschsprachigen Raum. Der Inhaber Mike Klokow ist im Unternehmen sehr bekannt, deshalb wählt er eine aufwändige Verkleidung und verwandelt sich mit dunklen Kontaktlinsen, einem Fatsuit und einer extremen Kurzhaarfrisur in Jörn Walther und arbeitet unerkannt beim Musical „Starlight Express“ in der Rollschuhabteilung, der Maske und als Dresser.
Sonntag, 10. Februar, RTL, 11.35 Uhr

Undercover Boss: Hoyer Unternehmensgruppe
Thomas Hoyer ist der Chef der Hoyer Unternehmensgruppe, die sich auf die Produktion und den Vertrieb von Energieträgern spezialisiert hat. Der Boss schlüpft in die Rolle des Arbeitssuchenden Jens Olschewski und arbeitet eine Woche lang unerkannt als Koch und Reinigungskraft, als LKW-Wäscher und beim Entladen von Tankschiffen. Erst am Ende des Experiments wird das Geheimnis gelüftet.
Sonntag, 10. Februar, RTL, 12.30 Uhr

Alternative Kraftstoffe – Wasserstoff, Raps und Co. im Test
Besuch einer Daimler- Fertigungsstätte in der Nähe von Stuttgart, in der Wasserstoff-Motoren gebaut werden.für seine Wasserstoffautos fertigt.
Montag, 11. Februar, ARTE, 16.45 Uhr

Typisch! Trucker, Heimat, Hausmannskost – Rolly und ihre Raststätte
Hier, mitten im Wendland, direkt am Wald, sind die Pausen so ruhig und entspannt wie auf sonst keiner Raststätte an der Autobahn. Für ihre Trucker steht Rolly von halb fünf Uhr morgens bis sieben Uhr abends im Laden, bis halb zehn wird dann noch sauber gemacht. Damit die gebürtige Hamburgerin dieses Pensum durchsteht, ist am Wochenende geschlossen. Dann erholt sie sich mit ihrer Familie auf „Klein Teneriffa“, ihrem riesigen Gartenparadies mit begehbarem Wasserfall und Badeteich, alles selbst gebaut von Ehemann Peter.
Donnerstag, 14. Februar, NDR Fernsehen, 18.15 Uhr

Das System AirBNB: Im Bett mit dem Supervermieter
Verärgerte Mieter, sterbende Kulturviertel und hilflose Stadtverwaltungen – das Geschäftsmodell von Airbnb zieht immer weitere Kreise und setzt Städte und Mieter unter extremen Druck. Der Film zeigt, wie die einfache Idee des Teilens privater Wohnungen außer Kontrolle geraten ist und so genannte Supervermieter im großen Stil das System Airbnb ausnutzen, Gesetze umgehen und große Summen kassieren.
Freitag, 15. Februar, Phoenix, 7.45 Uhr

10 Jahre Xenius: Wo geht’s lang zur Energiewende?
Seit zehn Jahren gibt es das Wissenschaftsmagazin „Xenius“. Immer wieder war die Energiewende Thema. Heute allerdings steht die Frage im Mittelpunkt: Was haben die Moderatoren ganz praktisch gelernt?
Montag, 18. Februar, ARTE, 16.45

Umzug ins Mikrohaus – Antworten auf Europas Wohnungskrise
Immer mehr Europäer zieht es in die Städte – dahin, wo es Jobs gibt. Doch dort wird Wohnraum knapp, die Mieten explodieren. Eine Antwort: Ein Tiny House mit 20 Quadratmetern Wohnfläche.
Mittwoch, 20. Februar, ARTE, 19.40 Uhr

makro: Seidenstraße 2.0
Die 2013 ins Leben gerufene Seidenstraße 2.0 ist ein ehrgeiziges Infrastrukturprojekt von Chinas Präsident Xi Jinping. Ein Megavorhaben, in das sein Land rund 900 Milliarden US-Dollar investieren will. Mit der Route soll ein historischer Handelsweg neu entstehen. Doch die moderne Route soll nicht nur den Warenverkehr zwischen dem Westen und dem Fernen Osten voranbringen. Vielmehr könnte sie auch die eurasischen Machtverhältnisse neu ordnen. Moskau sieht bislang weite Gebiete, durch die die Trasse führen soll, traditionell als seine Einflusssphäre an. Unklar ist deshalb, ob Russland die geostrategischen Pläne Pekings klaglos akzeptieren wird.
Freitag, 22. Februar, 3sat, 21.00 Uhr

Ausgebremst – Der Überlebenskampf der Autobauer
Steht die größte Mobilitätsrevolution aller Zeiten bevor? Die Skandale der letzten Jahre haben die Autobauer in ihren Grundfesten erschüttert und die Zukunft einer der wichtigsten Industrien Europas aufs Spiel gesetzt: Es geht um Millionen von Arbeitsplätzen und die Wirtschaftskraft ganzer Staaten. Wie steht es um die Zukunft der gesamten Branche?
Im Wettstreit um Technik und Marktanteile verschieben sich derzeit die Machtverhältnisse. Selten waren die traditionellen Hersteller so verwundbar wie jetzt. China investiert massiv in Elektromobilität, um seine Vorreiterrolle in der Automobilbranche noch weiter auszubauen. Ab 2019 muss bereits jedes zehnte Auto in China ein Elektro- oder Hybridmodell sein. Sonst drohen empfindliche Strafzahlungen.
Dienstag, 26. Februar, ARTE, 20.15 Uhr

Kurzfristige Programmänderungen sind möglich.