Start Themen Im Fokus Sartorius setzt Wachstum fort

Sartorius setzt Wachstum fort

-
TEILEN
Die Konzernzentrale von Sartorius in Göttingen. Foto: Sartorius.
Die Konzernzentrale von Sartorius in Göttingen. Foto: Sartorius.

Der Göttinger Sartorius-Konzern hat seinen Konzernumsatz im Jahr 2018 auf Basis konstanter Wechselkurse um rund 13 Prozent auf knapp 1,57 Mrd. Euro gesteigert. Dabei stieg der Umsatz in der Sparte Bioprocess Solutions überproportional um 15 Prozent auf 1,14 Mrd. Euro. 42 Prozent des Konzernumsatzes entfielen auf die Europa, den Mittleren Osten und Afrika, 33 Prozent auf Amerika und 25 Prozent auf Asien/Pazifik. „Sartorius hat die Chancen des dynamischen Biopharmamarktes 2018 konsequent genutzt und gleichzeitig wichtige Weichen für weiteres profitables Wachstum gestellt“, so der Vorstandsvorsitzende Dr. Joachim Kreuzburg bei der Bilanzpressekonferenz im Februar. Der Konzernnettogewinn stieg um rund 22 Prozent auf 175,6 Mio. Euro. Die Investitionen lagen mit 237,8 Mio. Euro um fast 14 Prozent über Vorjahreswert; Schwerpunkte waren der Ausbau von Produktionskapazitäten am Standort in Yauco (Puerto Rico) sowie die Erweiterung der Konzernzentrale und der Fertigungskapazitäten in Göttingen. Im Zeitraum von 2020 bis 2025 soll sich der Umsatz erneut verdoppeln, auf dann rund 4 Mrd. Euro. Die Zahl der Mitarbeiter soll bis 2025 von aktuell 8000 auf 15 000 steigen.