Start Unternehmen Dicht Dran Geklingelt bei … Mr. & Mrs. Panda

Geklingelt bei … Mr. & Mrs. Panda

-
TEILEN
Ihre Internetseite erreicht man unter pandaliebe.de. In ihrer Freizeit machen Tobias Pirk und Nora von Gadenstedt gern Ausflüge in die Natur, etwa ans Steinhuder Meer oder in den Harz. Foto: Mr. & Mrs. Panda
Ihre Internetseite erreicht man unter pandaliebe.de. In ihrer Freizeit machen Tobias Pirk und Nora von Gadenstedt gern Ausflüge in die Natur, etwa ans Steinhuder Meer oder in den Harz. Foto: Mr. & Mrs. Panda
In einem verlassenen Fitnessstudio auf dem alten Telefunken-Gelände in Hannover findet man die Zentrale von Mr. & Mrs. Panda. Vor fünf Jahren schuf Tobias Pirk (39) zusammen mit Nora von Gadenstedt (30) dieses Unternehmen, das unzählige Geschenkartikel herstellt – weil er von den Zeichnungen seiner Partnerin so überzeugt war. Sie gelernte Altenpflegerin aus Ravensburg, er Softwareentwickler mit eigenem IT-Unternehmen, aufgewachsen in Salzhemmendorf. Die Kombination funktioniert: privat und geschäftlich.

Wobei störe ich gerade?
Beim Digitalisieren. Ich habe gerade einige Dokumente eingescannt. Wir wollen Rechnungen und soweit möglich auch alles andere in Zukunft nur noch digital ablegen. Und nebenbei packe ich immer noch Sachen aus. Wir sind nämlich erst vor kurzem in eine größere Halle (ein ehemaliges Fitnessstudio) umgezogen – und für das Einräumen blieb vor Weihnachten kaum Zeit.

Was ist Ihr Kerngeschäft?
Mit unseren Produkten kann man sich zu Hause eine eigene Welt mit einem positiven Lebensgefühl erschaffen. Und dieses versuchen wir auf so viele Produkte wie möglich zu bringen. Über unseren Internetshop können unsere Kunden aus rund 140 Produkten, also beispielsweise Poster, Postkarten, Kissen, Taschen, Tassen oder Fußmatten wählen, die wir erst nach der Bestellung individuell mit einem der rund 1000 Motive bedrucken. Die niedlichen Tier-Bilder und Sprüche stammen von meiner Partnerin (Nora von Gadenstedt). Schade, dass sie heute nicht da ist. Sie zeichnet und malt alles mit Aquarell- und Acrylfarben. Ich bin für die IT, die Software und Technik und den ganzen Rest zuständig. Vor Weihnachten haben wir am Tag rund 3000 Pakete verschickt und rund 10 000 Produkte bedruckt. Und auch unser Laden in der Altstadt war richtig leergekauft. Unsere Motive waren gerade auch auf Seifen und Pflegeprodukten von dm zu sehen – es war wohl der beste Aufsteller, den die bislang hatten.

Wofür möchten Sie werben?
Dafür, dass man alles erreichen kann im Leben. Wenn du dir etwas fest vornimmst, dann kann es auch Wirklichkeit werden.

Wie viele Mitarbeiter haben Sie?
Wir sind jetzt knapp vierzig. Im Weihnachtsgeschäft haben wir einige Saisonkräfte.

Was verbindet Sie mit der IHK?
Natürlich das Thema Ausbildung. Wir bilden regelmäßig Mediengestalter aus.

Aufgezeichnet von Georg Thomas.