Start Unternehmen Dicht Dran Geortet: Auge des Tigers

Geortet: Auge des Tigers

-
TEILEN
Foto: Georg Thomas
Foto: Georg Thomas

52° 48′ 44“ N
8° 57′ 35“ O

Mut: Welches Tier, wenn nicht der Tiger, ist das Symbol dafür. Und Mut braucht man auch Auge in Auge mit dem Tiger, wenn man im gegenübersteht. In Niedersachsen ist panthera tigris, so der lateinische Name, eher selten. Wo man aber mitten im Land auf dieses große Exemplar stößt, lesen Sie auf der folgenden Seite.

Auf der B6 rund 40 Kilometer hinter Bremen: Rechts und links Bäume, ein paar Höfe, eine Kreuzung – und plötzlich blickt man in die Augen des Tigers. Die markante Gesichtspartie des Raubtiers war Torsten Heusmann bei einem Kollegen in Hamburg ins Auge gestochen. Dieser Blickfang wäre doch auch etwas für seine Esso-Tankstelle in Bruchhausen-Vilsen. Er überzeugte seinen Vater Wilhelm und beauftragte im Jahr 2015 ein professionelles Graffiti-Team. Sechs Tage lang bearbeiteten zwei Sprayer der Magdeburger Firma Strichcode die Klinkerfassade der Tankstelle, die es übrigens bereits seit 91 Jahren gibt. Wie teuer das war, möchte Heusmann nicht verraten. Aber Esso unterstützte die Idee und empfahl die Sprayer, um eine qualitativ hochwertige Ausführung zu erreichen.

Torsten Heusmanns Ur-Großvater hatte an dieser Stelle bereits 1897 sein Gasthaus Kreuzkrug eröffnet, neben dem er 1927 die erste Zapfsäule aufstellte. Im Laufe der Jahre kamen eine Pflegehalle für Fahrzeuge, eine Werkstatt und ein Geschäft für motorisierte Gartengeräte hinzu. Heute beschäftigt Heusmann 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wenn man die Aushilfen mitzählt. Schon oft konnten sie beobachten, wie Mütter ihre Kinder vor die Wand stellen, um Fotos zu machen. Und auch Selfies mit dem Tigerblick sind beliebt. Und Torsten Heusmann ist froh, dass er sich nicht seiner anderen Überlegung hingegeben hat, und eine historische Aufnahme der Tankstelle an der Wand aufgebracht hat. Seine mutige Entscheidung war auch die richtige.