Start IHK IHK Direkt IHK unterstützt EU-Projekt zu dualer Berufsausbildung in Italien und Spanien

IHK unterstützt EU-Projekt zu dualer Berufsausbildung in Italien und Spanien

-
TEILEN
Netzwerktreffen im Oktober 2018: Gruppenbild der am EU-Ausbildungsprojekt
Netzwerktreffen im Oktober 2018: Gruppenbild der am EU-Ausbildungsprojekt "DualVET" Beteiligten vor einer Berufsschule in Neapel.

Die IHK Hannover unterstützt das Erasmus+ Projekt Dual VET Partners in Europe, das sich zum Ziel gesetzt hat, das Berufsausbildungssystem in zwei Regionen in Italien und Spanien zu verbessern. Gemeinsam mit dem Europaministerium der Niedersächsischen Landesregierung unter Federführung der Ministerin Birgit Honé sind Initiativen für eine nachhaltige Berufsausbildung in Südeuropa gestartet. Nach der zweijährigen Projektlaufzeit sollen in den Regionen Andalusien und Kampanien im Herbst 2019 Pilotprojekte zur dualen Berufsausbildung in den Bereichen Metall und Logistik starten.

Fester Bestandteil des EU-geförderten Projekts sind vier Netzwerktreffen und vier Workshops, in Sevilla und Neapel, bei der die Beteiligten sich austauschen und voneinander lernen können. Ende Oktober haben sich die „DualVET“-Partner Neapel getroffen. Es war der Auftakt für eine umfassende Analyse der derzeit vorhandenen Ausbildungssysteme.

Im Sommer 2019 erhalten die jeweiligen Landesregierungen in Italien und Spanien einen Bericht, der nützliche Instrumente und Empfehlungen für die Implementierung des dualen den Ländern identifiziert.

„Es ist nicht möglich, das deutsche duale Berufsbildungssystem eins zu eins zu kopieren, aber es ist möglich, es anzupassen. Und in diesem Prozess ist es notwendig, Erfahrungen in einer Modellsituation zu sammeln“, sagte Yolanda Romero, Projektkoordinatorin DualVET aus Sevilla auf der Tagung in Neapel.

Die Ministerin für Bildung und Chancengleichheiten der italienischen Region Kampanien hofft, dass durch das Projekt erreicht werden kann, dass die jungen Menschen in der Region bleiben und in den kleinen und mittleren Unternehmen ihre Ausbildung nach deutschen Vorbild machen.

Die IHK Hannover ist als strategischer Partner am Projekt „Dual VET Partners in Europe“ beteiligt und informiert die italienischen und spanischen Partner über Bestandteile des deutschen dualen Ausbildungssystems, zum Beispiel über die Erstellung von Ausbildungsrahmenplänen, das Prüfungswesen und geeignete Verfahren der Ausbilderschulung. Darüber hinaus stellt die IHK ihr Netzwerk im Bereich Berufsbildung zur Verfügung und stellt Kontakte zu Unternehmen aus der IHK-Region her. Auch die Region Hannover als Träger der Berufsbildenden Schulen der Region engagiert sich an dem EU-Projekt in Form von Bereitstellung von Fachlehrkräften aus den Berufsschulen.