Start Themen Im Fokus Die Freitags-Kolumne: Treibsatz

Die Freitags-Kolumne: Treibsatz

-
TEILEN
Nochmal das Thema Urlaub: Was Stress macht, ist die Abstimmung mit den Kollegen, besagt eine Umfrage.

Wir müssen nochmal auf den Urlaub zurückkommen. Durchschnittlich wünschen sich die deutschen Arbeitnehmer nur zwei Tage mehr Urlaub, als die 30 Tage (wieder ein Durchschnitt), die ihnen zustehen. Das ergab eine Umfrage des Netzwerks Xing. Dabei gilt: Je akademischer die Ausbildung, je höher das Einkommen, je größer das Unternehmen, desto höher auch die Wunschzahl der Urlaubstage. Und dann wären da noch die fünf Prozent, die mit nur fünf Tagen Urlaub zufrieden wären. Sind das Helden der Arbeit? Aber unter dem Strich muss man wohl sagen: Alles in Ordnung.

Was jedoch laut Xing-Umfrage Stress macht, ist die Abstimmung mit den Kollegen über die Urlaubszeiten. Und jetzt kommt die Freitags-Kolume der vergangenen Woche wieder ins Spiel. Die Urlaubsabstimmung verursacht also Stress – und dann kommt als Treibsatz auch noch mitten im Sommer der erste Hinweis auf die Brückentage 2019. Was bedeutet: Kaum zurück aus dem Urlaub, geht der Stress schon wieder los. Na dann viel Spaß bei der Abstimmung. pm

Ursprünglich als Wirtschaftspolitisches Streiflicht, später in einer eigenen Rubrik „Streiflichter“: Glossen begleiten die Niedersächsische Wirtschaft von Anfang an und hatten schon in Vorgänger-Publikationen ihren Platz. An dieser Stelle finden Sie jeden Freitag eine Glosse in dieser Tradition.