Start Themen Im Fokus L´Oreal übernimmt Logocos

    L´Oreal übernimmt Logocos

    -
    TEILEN
    Produkte und Marken von Logocos. Foto: Logocos

    Der größte Kosmetikkonzern der Welt, L’Oréal (26 Mrd. Euro Umsatz 2017, 83 000 Mitarbeiter) will die Logocos Naturkosmetik AG aus Salzhemmendorf im Landkreis Hameln-Pyrmont übernehmen.

    Das vor 40 Jahren von Hans Hansel zunächst als Bioladen „Alraune“ in Hannover gegründete Unternehmen ist mit seiner Marke Logona sowie weiteren Marken wie Sante Vorreiter im Bereich der Naturkosmetik. 2017 hat Logocos mit 340 Mitarbeitern einen Netto-Umsatz von 59 Mio. Euro erwirtschaftet.

    Logona bietet Produkte für die Haarpflege, zum Färben der Haare, für die Gesichtspflege und die Körperpflege an. Der Vertrieb erfolgt hauptsächlich Bioläden und Reformhäuser. Zielgruppe der Marke mit Premium-Preisen sind Anhänger der Naturkosmetik. Die Marke Sante umfasst Produkte aus den Bereichen Haarpflege, Gesichtspflege, Körperpflege und der dekorativen Kosmetik. Sante wird breit im Massenmarkt angeboten und adressiert mit einem erschwinglichen Preis junge und trendorientierte Verbraucher. Alle Produkte von Logocos sind vegan und bio-zertifiziert. Sie enthalten Pflanzenextrakte aus eigener Herstellung sowie natürliche Inhaltsstoffe aus der ökologischen Landwirtschaft.

    „Mit Logocos bekommen wird zwei authentische, zertifizierte Naturkosmetikmarken zu unserem Geschäftsbereich hinzu und den einzigartigen Erfahrungsschatz eines weltweiten Pioniers im Bereich der Naturkosmetik. Die Übernahme entspricht L‘Oréals Strategie, Entwicklungen, die in den Anfängen sind, groß zu machen und stärkt die Position von L’Oréal in einem Marktsegment, das zurzeit zu den stärksten Trends im Kosmetikmarkt zählt“, so Alexis Perakis-Valat, Präsident des Geschäftsbereichs L’Oréal Consumer Products.

    Mit der Akquisition will L’Oréal die Umsätze von Logocos internationalisieren. Die Transaktion werde voraussichtlich innerhalb weniger Monate nach den üblichen behördlichen Genehmigungsvorgängen abgeschlossen sein, heißt es in einer Pressemitteilung von L’Oréal.