Start Unternehmen Aktuell In der Region vertreten: Commerzbank-Niederlassung in Hannover

In der Region vertreten: Commerzbank-Niederlassung in Hannover

-
TEILEN
Swantje Schöning leitet seit 2017 das Privat- und Unternehmenskundengeschäft. Foto: Klaus Pohlmann

Vier Säulen rahmen schon seit langem den Eingang der Commerzbank-Niederlassung in Hannovers ein. Auch wenn der Name über der Tür sich ab und zu wandelte. Commerz- und Privatbank stand da in den 20er Jahren. Und nach dem 2. Weltkrieg hatte die Merkur-Bank hier ihren Sitz und steuerte vorübergehend das Commerzbank-Geschäft in Niedersachsen. Heute leitet Swantje Schöning von dort aus das Geschäft mit aktuell rund 123 000 Privat- und Unternehmerkunden. Insgesamt 15 Filialen mit 255 Mitarbeitern zählt die Niederlassung, davon rund 50 im bereich Firmenkunden mit Stefan Wissuwa an der Spitze. Die beiden Geschäftsbereiche decken unterschiedliche Gebiete ab: Swantje Schöning hat es mit Hannover und dem direkten Umfeld zu tun. Teile der IHK-Region Hannover werden daneben von der Commerzbank-Niederlassung Wolfsburg betreut, die mit insgesamt einem Dutzend Filialen und 128 Mitarbeitern ausgestattet ist. Und in Südniedersachsen gibt es die Niederlassung Göttingen mit 15 Filialen und 160 Mitarbeitern. Das von Hannover aus betreute Gebiet im Firmenkundengeschäft ist größer als bei den Privatkunden. Auch Braunschweig, Hameln oder Göttingen gehören dazu. In diesem Bereich zählt die Commerzbank rund 1000 Firmenkunden. Gut 100 wurden letztes Jahr neu gewonnen. 2017 verzeichnete das Institut in Hannover insbesondere einen starken Anstieg bei der Baufinanzierung. Und die Niederlassung in der Theaterstraße verfügt nun auch über ein Kompetenzzentrum für vermögende internationale Kunden.