Start Unternehmen Dicht Dran 7 Fragen an: Nico Röger & Michael Lohmann

7 Fragen an: Nico Röger & Michael Lohmann

-
TEILEN
Foto: Hannover Concerts GmbH & Co. KG

Hannover Concerts GmbH & Co. KG Betriebsgesellschaft, Hannover

Nico Röger (30) und Michael Lohmann (65) blicken auf das erfolgreichste Jahr der 39-jährigen Firmengeschichte zurück: 2017 kamen knapp eine Million Besucher zu den fast 500 Veranstaltungen von Hannover Concerts. Im Juni kommt US-Rapper Eminem aufs Messegelände nach Laatzen; die 75 000 Karten waren in wenigen Minuten verkauft.

1. Auf welches Konzert freuen Sie sich in diesem Jahr besonders?
Röger: Als Hip Hop-Fan freue ich mich natürlich ganz besonders auf Eminem am 10. Juli auf dem Messegelände, zumal es die einzige Show in Deutschland ist.

2. Welches Ihrer Konzerte hatte die meisten Besucher?
Lohmann: Genauer gesagt, waren es vier Konzerte am Stück: Phil Collins verkaufte 1994 viermal das Niedersachsenstadion aus. Insgesamt kamen 240 000 Besucher, das war seinerzeit Weltrekord.

3. Was war die größte Panne, die Hannover Concerts bewältigen musste?
Lohmann: Bei einem Konzert von Queen 1984 in der Messehalle lief vieles schief: Zunächst traf die Produktion drei Stunden zu spät ein, während des Aufbaus waren vier Motoren defekt, die für die Show benötigt wurden, so dass wir neue beschaffen mussten. Das Konzert begann schließlich um eine Stunde verspätet. Zu allem Überfluss verletzte sich Freddie Mercury nach einer halben Stunde, spielte zwar weiter, doch nach 70 Minuten musste das Konzert abgebrochen werden.

4. Hamburg oder Hannover: Was spricht aus Künstlersicht für die Landeshauptstadt?
Lohmann: Hamburg ist sicher für internationale Künstler zunächst einmal lukrativer als Hannover. Aber es gibt einige wesentliche Aspekte, mit denen wir in Hannover punkten. Die Partner von Hannover Concerts können sich auf eine solide und professionelle Arbeit verlassen. Bei großen Events in der HDI Arena oder auf dem Messegelände steht Hannover für eine Top-Infrastruktur. Zudem liegt unsere Stadt sehr zentral in Deutschland und hat gute Verkehrsanbindungen.

5. Bei welchem Musiker sind Sie besonders stolz, ihn nach Hannover geholt zu haben?
Röger: Da gibt es einige. Aber zwei fallen mir spontan aus dem Bauch heraus ein: Guns ´n Roses im letzten Jahr und David Guetta im Sommer 2015 auf der Expo Plaza.

6. Welches war Ihr Lieblingskonzert – ever?
Lohmann: Unter musikalischen Gesichtspunkten erinnere ich mich gern an Ray Charles und Joe Cocker im Sportpark in den 80er Jahren. Das besondere an der Show war seinerzeit, dass beide Künstler zusammen einige Songs performed haben. Das hatte es vorher noch nie gegeben.

7. Wen möchten Sie in Ihrem Leben unbedingt noch in Hannover sehen?
Röger: Sehr gern würde ich ein Konzert mit dem US-Rapstar Snoop Dogg in Hannover veranstalten.