Start Themen Vor Ort Von der Mehrwertsteuer bis zur Postleitzahl: Februar-Rückblick

Von der Mehrwertsteuer bis zur Postleitzahl: Februar-Rückblick

TEILEN
Zitate aus der NW

Die Wurzeln der Niedersächsischen Wirtschaft als IHK-Zeitschrift reichen zurück bis ins 19. Jahrhundert: www.nw-ihk.de/ueber-uns/

Hier Ausschnitte aus der NW und dem Wirtschaftsblatt Niedersachsen. Was unsere Vorgänger schrieben.

Vor 75 Jahren

Alle Betriebe des Handels, die für die Versorgung der Bevölkerung nicht unbedingt erforderlich sind, werden geschlossen. (…) Alle Betriebe des Gastgewerbes, die für die Kriegswirtschaft oder die Versorgung der Bevölkerung nicht unbedingt erforderlich sind, werden stillgelegt. So werden u. a. geschlossen: Alle Vergnügungs-Nachtlokale und Bars, Gaststätten mit besonderes hohem Aufwand usw. Bei allen übrigen Gaststätten wird eine Überprüfung vorgenommen …

Wirtschaftsblatt Niedersachsen, Februar 1943

Vor 50 Jahren

Die Einführung der Mehrwertsteuer gleicht immer mehr dem Ablauf eines klassischen Schauspiels. Kurz vor dem Happy-End registriert der aufmerksame Zuschauer nochmals ein retardierendes Moment, hier in Form von angeblich durch das neue Umsatzsteuersystem bedingten Preiserhöhungen. (…) Wenn ein Hotel- und Restaurationsbetrieb auf seine Rechnungspreise tagelang 12 % Mehrwertsteuer aufschlägt, so läßt sich für dieses Verhalten kein Wort der Entschuldigung finden. Wollte man hier die Verwirrung des Verbrauchers über die Erhöhung des Regelsteuersatzes von 10 % auf 11 % zum 1. Juli 1968 ausnutzen und rechnete deshalb einfach mit 12 %?

Niedersächsische Wirtschaft, Februar 1968

Vor 25 Jahren

Die letzte Lücke im Puzzle ist geschlossen: Seit Ende Januar sind die neuen Postleitzahlen in der Bundesrepublik bekannt. Vom 1. Juli an gilt das neue System; dann ist Schluß mit der Doppelbelegung der Postleitzahlen in den alten und den neuen Bundesländern.

Niedersächsische Wirtschaft, Februar 1993