Start Service Vermischtes German-Indian Round Table künftig bei der IHK Hannover

German-Indian Round Table künftig bei der IHK Hannover

-
TEILEN
Foto: Georg Thomas

Einen symbolischen Staffelstab übergab Gudrun Benne, Geschäftsführerin des Industrie-Clubs Hannover, Anfang Januar an den Indien-Referenten der IHK, Dr. Michael Seitz (links im Bild) und den IHK-Abteilungsleiter International, Tilman Brunner. Denn mit Jahresbeginn wechselte die Betreuung des German-Indian Round Table Hannover (GIRT Hannover) vom Industrie-Club zur IHK.

Bei den sogenannten GIRTs handelt es sich um regelmäßige Treffen von deutschen und indischen Unternehmern und Führungskräften, um sich in zwangloser Atmosphäre über deutsch-indische Themen auszutauschen. Gegründet wurde der GIRT Hannover im Jahr 2006 beim Industrie-Club Hannover, um auch für die Stadt und Region Hannover eine Plattform für den deutsch-indischen Erfahrungsaustausch zu bieten. Da auch der India Desk der IHK Hannover die Unternehmen mit vielfältigen Infos und Veranstaltungen zu Indien versorgt, haben Industrie-Club und IHK nun entschieden, ihre Indien-Aktivitäten bei der IHK zu bündeln. Das nächste Treffen findet am 26. Februar statt. Dann ist auch der Indische Generalkonsul aus Hamburg mit dabei.

Ihr Ansprechpartner ist Dr. Michael Seitz, Tel. 0511/3107-371, seitz@hannover.ihk.de.