Start Themen Vor Ort Vom Computer bis zum Frust am Arbeitsplatz: Dezember-Rückblick

Vom Computer bis zum Frust am Arbeitsplatz: Dezember-Rückblick

TEILEN
Zitate aus der NW

Die Wurzeln der Niedersächsischen Wirtschaft als IHK-Zeitschrift reichen zurück bis ins 19. Jahrhundert: www.nw-ihk.de/ueber-uns/

Hier Ausschnitte aus der NW und dem Wirtschaftsblatt Niedersachsen. Was unsere Vorgänger schrieben.

Vor 75 Jahren

Es ist immer wieder zu beobachten, daß im Waren- und Zahlungsverkehr noch Empfangsbestätigungen oder Überweisungsankündigungen ausgestellt und zugesandt werden. Derartige Maßnahmen können in Anbetracht der gegenwärtigen Personal- und Materialverhältnisse nicht mehr als zeitgemäß angesehen werden und sind auch in Anbetracht der Schnelligkeit und Zuverlässigkeit unseres Waren- und Wirtschaftsverkehrs als überflüssig anzusehen.

Wirtschaftsblatt Niedersachsen, Dezember 1942

Vor 50 Jahren

Computer für Klein- und Mittelbetriebe? Zur Zeit werden von etwa 20 Herstellern elektronische Datenverarbeitungsanlagen (EDVA) hergestellt. Die sogenannte dritte Computergeneration ist eine Realität. (…) Die EDVA sind heute bereits so weit entwickelt, daß sie von keiner praktischen Aufgabe „überfordert“ werden können. Sie arbeiten fast fehlerfrei, sicher und mit konstanter Leistung. Daraus ergibt sich auch die Verwendbarkeit der Computer für Mittel- und Kleinbetriebe . . .

Niedersächsische Wirtschaft, Dezember 1967

Vor 25 Jahren

Frust am Arbeitsplatz? Kommt in Deutschland eher selten vor. Drei von vier Bundesbürgern sind zufrieden mit ihrem Beruf. Das ergab eine Umfrage der Wirtschaftsjunioren. Besonders wichtig: ein gutes Gehalt, ein sicherer Arbeitsplatz.

Niedersächsische Wirtschaft, Dezember 1992