Start Service Vermischtes Medien-Tipp: Training für helle Köpfe

Medien-Tipp: Training für helle Köpfe

-
TEILEN
Für helle Köpfe - Cover.

Wir trainieren alles Mögliche, aber kümmern uns viel zu wenig um unsere geistige Fitness. Dabei braucht unser Gehirn lebenslang regelmäßige Trainingsreize – nicht erst im Alter. Aufgrund dieser Überzeugung hat die Ethnologin und Journalistin Rita Steininger ihr Buch „Für helle Köpfe“ geschrieben. Im Einstieg verweist die Autorin auf wissenschaftliche Studien, die belegen, dass das Risiko, an Alzheimer zu erkranken, durch Untätigkeit und Medikamentenkonsum steigt. Nach einem kurzen Einstieg mit Verweisen auf aktuelle Erkenntnisse der Neurowissenschaft (Gehirnjogging ist etwa gar nicht so wirkungsvoll, wie man vor ein paar Jahren noch dachte), startet der praktische Teil. Steininger empfiehlt ihren Lesern eine Mischung mehrerer Überzeugungen, um geistig fit zu bleiben. Neben dem regelmäßigen Beschäftigen mit geistig anspruchsvollen Themen rät sie unter anderem zum Gewohnheiten durchbrechen, zur gesunden Lebensweise und Sport. „Schon dreimal pro Woche zu trainieren,  kann sich merklich auf die Gehirnleistung auswirken“, heißt es im Buch. Schon? Naja, für alle gestressten Unternehmer oder Familienväter bleibt zu hoffen, dass auch selteneres Training positiv wirkt. Auf seinen rund 115 Seiten vermittelt  dieses kompakte Praxisbuch viele einfache Übungen, die helfen, auf ganzheitliche Weise Gehirn und Geist in Bestform zu bringen. Die Übungen erfordern wenig Material und lassen sich auch leicht in den Alltag integrieren. Es ist eine Mischung von Muskelentspannungsübungen,  Bewegungstipps (Tanzen ist gesund)  bis hin zu Ratschlägen wie man tatsächlich zu Neuem im Alltag kommt. Manches  klingt banal, aber wer sich die Tipps zuHerzen nimmt, wird genau das tun, worauf das Buch zielt: Es liefert neue Impulse für das Leben, verändert – geistig und körperlich. So gelingt es, den täglichen Anforderungen in Beruf und Privatleben gewachsen zu bleiben.

Für helle Köpfe: Fitness fürs Gehirn. Von Rita Steininger. Patmos Verlag, August 2017, 132 Seiten, 13 Euro, ISBN 978-384360937.