Start Unternehmen Aktuell Sartorius eröffnet 42-Millionen-Euro-Neubau

Sartorius eröffnet 42-Millionen-Euro-Neubau

TEILEN
Foto: Sartorius AG

Göttingen

Sartorius hat Mitte September die Einweihung eines neuen Produktionsgebäudes gefeiert. In dem etwa 25 000 Quadratmeter großen Gebäude im Göttinger Industriegebiet Grone stellen rund 450 Mitarbeiter Laborgeräte wie Waagen, Reinstwassersysteme und Feuchtemessgeräte her. An den Baukosten von rund 42 Mio. Euro beteiligten sich das Land Niedersachsen und der Bund zusammen mit 4,2 Mio. Euro. Das Gebäude ist die größte Einzelinvestition des Sartorius Campus, der neuen Konzernzentrale, in die das Unternehmen bis zur geplanten Fertigstellung Ende 2018 rund 500 Mio. Euro investiert. Im nun eingeweihten Gebäude finden sich die Teilefertigung, der Prototypenbau, das Kalibrierungszentrum, eine vergrößerte Ausbildungswerkstatt und die Administration. Da in dem Gebäude auch hochgenaue Waagen kalibriert werden, ist es gegen Temperaturschwankungen und durch ein entkoppeltes Fundament gegen Vibrationen geschützt. Anfang 2017 hatte der Bau den Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues 2017 in der Kategorie Hochbau gewonnen.