Start Service Digitalisierung Schaffen Sie in Ihrer Branche die beste Webseite!

Schaffen Sie in Ihrer Branche die beste Webseite!

-
TEILEN

Wie man bei Google ganz oben landet, erklärt Suchmaschinen-Experte Kamillo Kluth von der Abakus Internet Marketing GmbH, Hannover, im Interview.

Die kostenlose Sichtbarkeit bei Google auf Seite 1 der Suchergebnisse wünschen sich alle. Wie realistisch ist das?
Das Ziel für einen Seitenbetreiber muss heute sein, seinem Nutzer einen Mehrwert zu bieten: Was hat die Konkurrenz nicht? Wie kann ich mehr Information oder mehr Service bieten? Wenn man diese Fragen in seiner eigenen Branche im Sinne des Nutzers beantwortet, ist ein Top-Ranking bei Google wahrscheinlich. Informationen, die der Nutzer auf hunderten anderer Webseiten findet, nutzen hingegen nichts. Google will dem Nutzer die besten Ergebnisse liefern. Schaffen Sie in Ihrer Branche also die beste Webseite!

In Deutschland ist Google aktuell unangefochten die Suchmaschine Nummer 1. Wie sieht es im Ausland aus und was sollte man unbedingt bei der Suchmaschinen-Optimierung für Auslandsmärkte beachten?
Google ist auch in den meisten anderen Ländern die Nummer 1 mit einem Marktanteil zwischen 70 und 80 Prozent, nur in China, Russland, Südkorea und Japan gibt es andere Suchmaschinen, die den Markt anführen. Das heißt, man muss bei Google im Ausland das gleiche beachten wie hier: die Aktualität der Website, der Mehrwert für den Nutzer. Der Google-Roboter kann Texte bewerten und sehen, wie lange ein Nutzer auf einer Website bleibt. Google möchte letztlich gute Ergebnisse liefern. Wenn ein Nutzer länger auf einer Website bleibt, ist diese offensichtlich nach seinem Geschmack. Den Anspruch, den man an seine deutsche Website hat, muss man also auch an seine anderen Seiten haben. Für Unternehmen wird es aber zunehmend auch einfacher, länderspezifische Websites anzubieten, weil es immer mehr Dienstleister gibt, die diese Seiten umsetzen können.

Nach einer Suchmaschinen-Optimierung will man Erfolge sehen: Wie können Unternehmen mit Website oder Webshop den Erfolg messen?
Man muss die Zugriffsstatistiken im Auge haben: Wie viele Besucher sind gekommen? Sind sie von einer anderen Website gekommen? Und die Absprungraten – die sind nach Themen oder Branchen sehr unterschiedlich. Das Tool, das wir empfehlen, ist Google Analytics. Das ist tatsächlich auch das Beste – obwohl es kostenlos ist. Wichtig: Es sollte datenschutzkonform eingesetzt werden.

Wagen wir einen Blick in die Zukunft: Wohin geht die Reise bei der Suchmaschinen-Optimierung?
Google wird auch in Zukunft Marktführer im Bereich Suchmaschinen in Deutschland sein. Aktuell erstellt Google noch zwei unterschiedliche Ergebnislisten – eine für PCs und eine für Handys. Bei der zweiten werden hauptsächlich Ergebnisse gezeigt, die auf dem Smartphone ordentlich dargestellt werden, also für Handys optimiert sind. Seit 2015 übertrifft die Handysuche die PC-Suche. Google will den riesigen Aufwand, zwei Ergebnislisten zu pflegen, zukünftig vermeiden. Nur die Smartphone-Ergebnisse sind in Zukunft noch relevant. Diese werden dann – voraussichtlich ab 2018 – auf Smartphone und PC gezeigt. Deshalb muss eine Unternehmenswebseite als erstes auf dem Handy funktionieren: vom Layout her und vom Inhalt. Der User will auf dem Handy schnell zum Ziel kommen. Wenn man künftig viele Nutzer auf seiner Seite begrüßen möchte, sollte man außerdem Inhalte bereitstellen, die Antworten auf gesprochene Fragen darstellen. Durch die Suche auf dem Smartphone wird die Spracheingabe immer häufiger. Denn es ist bequemer, eine Frage zu sprechen, statt sie mühsam einzutippen.

Seminare

Zum Thema Suchmaschinen-Optimierung bietet die IHK folgende Seminare mit Kamillo Kluth und Alan Webb (Geschäftsführer von Abakus) als Referenten an:

SEO von A bis Z: Suchmaschinen-Optimierung professionell (2. November)

SEO Advanced: Suchmaschinen-Optimierung für Fortgeschrittene
(3. November)

SEO und Conversion
Optimierung (23. November)

Info/Anmeldung:
IHK Hannover
Christian Heegardt
Tel. 0511/3107-315
heegardt(at)hannover.ihk.de
www.hannover.ihk.de/veranstaltungen